p.P. ab 83,- € (Günstigster Preis pro Nacht)
SEETELHOTEL Ahlbecker Hof
SEETELHOTEL Ahlbecker Hof
SEETELHOTEL Ahlbecker Hof
SEETELHOTEL Ahlbecker Hof
SEETELHOTEL Ahlbecker Hof
SEETELHOTEL Ahlbecker Hof
SEETELHOTEL Ahlbecker Hof
SEETELHOTEL Ahlbecker Hof
SEETELHOTEL Ahlbecker Hof
SEETELHOTEL Ahlbecker Hof
SEETELHOTEL Ahlbecker Hof

SEETELHOTEL Ahlbecker Hof

Deutschland | Insel Usedom | Ostseebad Ahlbeck

Zum Strand: ca. 50 m, zum Ortszentrum: ca. 50 m, Seebrücke Ahlbeck, ca. 20 m, zum Bahnhof: Ahlbeck, ca. 2 km, zentral.

SEETELHOTEL Ahlbecker Hof

Deutschland | Insel Usedom | Ostseebad Ahlbeck

Ihr Hotel

Das Grandhotel der Luxusklasse liegt direkt an der Strandpromenade des Kaiserbades Ahlbeck mit traumhaften Blick auf die Weite der Ostee.

Kategorie

5

Ort

Ahlbeck

Lage

  • zum Strand: ca. 50 m
  • zum Ortszentrum: ca. 50 m
  • Seebrücke Ahlbeck, ca. 20 m
  • zum Bahnhof: Ahlbeck, ca. 2 km
  • zentral

Ausstattung

  • offizielle Landeskategorie: 5 Sterne
  • Anzahl Gebäude: 3, Anzahl Wohneinheiten: 91
  • Garage (ca. 16 EUR/Tag)
  • Aufzug
  • WLAN, in der gesamten Anlage
  • Bücherei, Kaminzimmer
  • 4 À-la-carte-Restaurants: mit Terrasse
  • 1 Bar
  • Hallenbad

Landseite-Zimmer (DIQ/EIQ)

  • 21-25 qm, Nichtraucher, 1 Bad, Dusche oder Badewanne, Bademantel, Haartrockner, Minibar, Safe, 1 TV (Sat-TV, Sky-TV kostenfrei, Flachbildschirm), Radio, Telefon, Wasserkocher, Loggia
  • EIQ: Einzelzimmer

Seeblick-Zimmer (DIM/EIM)

  • 16-20 qm, Meerblick (zum Teil seitlich), Nichtraucher, 1 Bad, Dusche, Bademantel, Haartrockner, Minibar, Safe, 1 TV (Sat-TV, Sky-TV kostenfrei, Flachbildschirm), Radio, Telefon, Wasserkocher
  • EIM: Meerblick-Einzelzimmer

Junior-Suiten (KIM)

  • 31-35 qm, Meerblick (zum Teil seitlich), Nichtraucher, 1 Bad, Dusche oder Badewanne, Bademantel, Haartrockner, Minibar, Safe, 1 TV (Sat-TV, Sky-TV kostenfrei, Flachbildschirm), Radio, Telefon, Wasserkocher

Suiten (WJ)

  • 46-50 qm, Nebengebäude, Nichtraucher, kombinierter Wohn-/Schlafraum, separates Schlafzimmer, 1 Bad, Dusche, Bademantel, Haartrockner, Kamin, Minibar, Safe, 1 TV (Sat-TV, Sky-TV kostenfrei, Flachbildschirm), Radio, Telefon, Kochnische, Wasserkocher, Balkon

Kinder

  • Zimmerausstattung: Babybett (kostenpflichtig, auf Voranmeldung)

Wellness inklusive

  • Wellness-Center: Hauptgebäude, 1.000 qm
  • Erlebnisdusche
  • Saunabereich: Infrarotsauna, Dampfbad
  • Kräutergrotte, Blütengrotte, Amethystsauna, Kneippbecken, Tepidarium, Laconium
  • Ruheraum
  • Wannenbäder: Cleopatrabad, Kräuterbad

Wellness gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Solarium
  • Massagen: klassische Massage, Lomi-Massage, Massage mit Steinen, Thai-Massage, Abhyanga Massage, Fußreflexzonen-Massage, Ganzkörpermassage, Teilkörpermassage
  • kosmetische Anwendungen: Maniküre, Pediküre, Gesichtsbehandlung, Anti-Aging, Peeling
  • medizinische Anwendungen: Lymphdrainage
  • Aktivangebote

Sport & Unterhaltung inklusive (teils Fremdanbieter)

  • Fitnessraum: Kardiogeräte

Sport & Unterhaltung gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Wandern
  • Personal Trainer
  • Fahrradverleih

Tipps & Hinweise

  • Kurtaxe zahlbar vor Ort
  • Haustiere auf Anfrage: Hunde (ca. 25 EUR/Tag), nicht in öffentlichen Bereichen

Kundeninformation

Frühbucher: Bei Buchung bis 30 Tage vor Anreise und Aufenthalt vom 2.1.-8.4., 13.4.-29.4., 3.5.-19.5., 24.5.-28.5., 1.6.-9.6., 14.6.-25.6. und 23.8.-31.10. sparen Sie 12%. Halbpension (H): + EUR 45, Kinder bis 6 Jahre + EUR 23. An-/Abreise: täglich. Mindestaufenthalt: 1 Nacht, 4 Nächte vom 9.4. bis 10.4., 20.5. bis 21.5. und 10.6. bis 11.6., 3 Nächte vom 10.4. bis 11.4., 30.4. bis 1.5., 21.5. bis 22.5., 29.5. bis 30.5., 11.6. bis 12.6. und 26.6. bis 21.8., 2 Nächte vom 11.4. bis 12.4., 1.5. bis 2.5., 22.5. bis 23.5., 30.5. bis 31.5. und 12.6. bis 13.6.

Gültigkeitszeitraum

Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 2.1.2020 bis 31.10.2020 (Jahreskatalog 2020).

Ihre Vorteile
Direkt am Strand

Prachtvolles Luxushotel mit unvergleichlichen Ausblicken auf die Ostsee und die berühmte Ahlbecker Seebrücke

Viel Tradition und zurückhaltender Luxus

Karte

Ostseebad Ahlbeck Insel Usedom

  • zum Strand: ca. 50 m
  • zum Ortszentrum: ca. 50 m
  • Seebrücke Ahlbeck, ca. 20 m
  • zum Bahnhof: Ahlbeck, ca. 2 km
  • zentral

Bewertungen HolidayCheck
  • 84,4% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    5,2
  • 993 Bewertungen
  • Hotel
    5,2
  • Zimmer
    5,0
  • Service & Personal
    5,4
  • Lage & Umgebung
    5,8
  • Essen & Trinken
    5,4
  • Sport & Unterhaltung
    5,4

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 100 Bewertungen
  • 1,0 von 6
  • Zimmer
    2,0
  • Service
    1,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    1,0
  • Sport & Unterhaltung
    2,0
  • Hotel
    1,0

Keine 5 Sterne außer der Preis.

Rommy (56-60) · September 2020

Die erste Septemberwoche 2020 verbrachten wir im Ahlbecker Hof, indem wir wohl schon ca 10 mal als Gäste waren. Wir freuten uns sehr darauf denn es war bisher immer ein Wohlfühlerlebnis. Einen 60. Geburtstag in diesem Zeitraum wollten wir mit unseren beiden Kindern und deren Familien begehen, in einem der schönsten Hotels der Region, einfach eine schöne Zeit haben. Also buchten wir 3 Zimmer für insgesamt 8 Personen. Erschöpft von einer langen Autofahrt, aber voller Vorfreude erreichten wir das Hotel. Doch dann begann es schon wunderlich zu werden. Der normalerweise freundliche Empfang mit den Worten "Schön das Sie da sind.", "Hatten Sie eine angenehme Reise?", "Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt!", " Wenn wir etwas für Sie tun können...." Diesmal lief es etwas anders. Nach den Worten "Schön das Sie da sind", folgte auch gleich "Wir würden dann gerne erst mal die Rechnung machen." Das war mal eine Ansage. Wir hatten so gar nicht das Gefühl "schön das wir da sind", sondern eher wie ein Guß kaltes Wasser. Unsere erstaunte Reaktion beantwortete der engagierte junge Mann an der Rezeption mit der Bemerkung, daß es doch Gäste gibt, die ohne Bezahlung abreisen. Im Ahlbecker Hof? Das entzog sich zunächst unserer Vorstellungskraft, aber ok, kein Problem. Vorgreifen möchten wir hier aber mit der Bemerkung, daß wir diesen Urlaub, aufgrund der sich noch häufenden Probleme, letztendlich ein Tag früher beendet haben und wir hatten dann tatsächlich auch nur die genutzten Tage bezahlen wollen. Also eine vorausschauende Handlung des jungen Mannes oder besser der Hotelleitung, aber in anderen Dingen jedoch überhaupt nicht. Das es durch Corona nicht so sein würde wie immer, war uns klar, aber man kann nicht alles auf Corona schieben. Das lange Anstehen beim Frühstück, trotz Zeitvorgabe, nicht so schön, aber "Corona". Wurst und Gurkenscheiben waren am Vorabend auf dem Frühstückszettel bestellt und wurden nach ebensolanger Wartezeit serviert, ebenso wie bestellte oder auch nicht nicht bestellte Eierspeisen. Die Brötchen durfte man sich dann doch selbst holen und dabei fassten alle die gleiche Zange an. Unser 4-jähriges Enkelkind z.B. sitzt nicht mehr in einem Hochstuhl. An unserem Tisch stand einer davon bereit. Wir baten die Bedienung um ein Sitzkissen für das Kind. Gebracht hat Sie noch ein Hochstuhl. ??? Aber nein, man kann nicht alles auf Corona schieben. Es fehlte einfach an organisiertem, umsichtigen Personal. Freundlich ja, aber irgendwie planlos. Nun ja, wenigstens zum 60. Geburtstag wollten wir ein klein wenig das Gefühl haben, daß es sich um eine Feierlichkeit handelt. Keine Deko, alles gut, haben wir nicht erwartet oder gewünscht. Aber einen kleinen Überraschungskuchen, irgendetwas, daß zum Ehrentag passt. An der Rezeption besprochen und bestellt, waren wir ganz zuversichtlich. Aber naja, wie jeden Tag, nach dem Anstehen mußte der Tisch erst eingedeckt werden. Das Überraschungstörtchen war tatsächlich schön gemacht, ein Dessert-Törtchen mit Früchten garniert, aber leider wurde es erst gebracht als wir das Frühstück beendet hatten. Zum Glück hatten unsere Kinder in weiser Vorraussicht einen kleinen Kuchen in der "KAUFHALLE" besorgt. Geschenkt, denn für den Abend hatten wir einen Tisch im Restaurant bestellt, 8 Personen, darunter 2 kleine Kinder, wohlgemerkt, eine Familie und alles Hausgäste! Na da kann ja jetzt wirklich nichts schiefgehen, denkt man zumindest. Als wir dann zur verabredeten Zeit im Restaurant erschienen, teilt uns der Kellner mit, daß er keinen Tisch für uns hat. Spätestens jetzt hatten wir kein Verständnis mehr für "coronabedingte " Schwierigkeiten des Hauses. Nach Rücksprache mit der Rezeption bestätigte diese zwar unsere Reservierung, aber im Restaurant angekommen, war Sie wohl eher nicht. Es gab auch kein wirkliches Interesse an der Lösung des Problems, aber ein Problem war es, jedenfalls für uns. Mit zwei vierjährigen Kindern konnten wir bei den naheliegenden Gaststätten nicht endlos auf einen Tisch warten. Also besorgten wir uns Pizza, aber so richtige Stimmung kam trotz der lustigen Einlage des Hotels Ahlbecker Hof nicht mehr auf. Was ist in diesem Hotel passiert? Am Abend glänzt das Haus im Lichterschein, aber bei Tageslicht betrachtet, ist an vielen Stellen der Lack ab. Der Desinfektionsspender am Eingang zur Residenz war ständig leer oder wurde erst gar nicht aufgefüllt. Die Pflanze am dortigen Eingang war mehr als tot. Gibt es keine Hausdame mehr, die so etwas bemerkt oder kontrolliert? Die Seifenspender im Zimmer waren leer und der Abfluß am Waschbecken wurde die ganze Woche nicht repariert. Die teilweise kaputten Armaturen und die Verkalkungen in der Dusche im Bad, die defekten und gebrochen Fliesen im Wellnessbereich oder eine kaputte Gegenstromanlage im Pool sind ein paar Beispiele, aber bei unserem letzten Besuch vor 2 Jahren alles undenkbar. Aber eins war nach wie vor 5 Sterne! Der Preis! Leider passt das Preis-Leistungsverhältnis im Ahlbecker Hof nicht mehr zusammen. Das es auch anders geht beweist z.B. das Hotel Berghof Pfronten im Allgäu. Dort ist man in der Lage, in Zeiten von Corona einen Tisch etwas festlich zu gestalten. Das Buffett erlaubt durch die Verwendung von Einweghandschuhen und Mundschutz die Entnahme der gewünschten Speisen, solch komplizierte Wartezeiten und umständliche Bestellverfahren = überflüssig. Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen Fam. H.

  • 4,0 von 6
  • Zimmer
    3,0
  • Service
    3,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Gastronomie
    3,0
  • Sport & Unterhaltung
    3,0
  • Hotel
    4,0

Schlechter Service im 5-Sterne Hotel

Petra (56-60) · September 2020

Wir haben das Hotel aufgrund seiner guten Bewertungen im Vorfeld und der sehr guten Lage gebucht. Da das Hotel den Charme an eine glanzvolle Vergangenheit versprüht, waren wir gespannt, das Grandhotel vergangener Zeiten kennenzulernen. Der Weg dorthin war schon beschwerlich, da ganz Ahlbeck eine Baustelle ist und das Navi uns immer nur im Kreis geführt hat. Leider gab es keinen Hinweis auf der Homepage des Hotels und auch keine Mail mit einer Wegbeschreibung.

Zimmer

Wir hatten eine Familiensuite in der Residenz gebucht. Diese bestand aus Wohnzimmer, Schlafzimmer, kleiner Küche und Bad. Außerdem war seitlicher Meerblick vorhanden. Wir hatten genügend Platz unsere Sachen unterzubringen. Die Auslegware im Schlafzimmer war schon sehr abgenutzt und hatte ihre besten Zeiten längst hinter sich. Das Bad war groß, aber sehr dunkel. Es befanden sich 2 Waschbecken, eine Toilette und lediglich eine Dusche darin, obwohl auch eine Wirlwanne Platz gehabt hätte. Eine Minibar war vorhanden, diese war aber trotz des hohen Zimmerpreises kostenpflichtig.

Lage & Umgebung

Das Hotel befindet sich in bester Lage, direkt an der Promenade und dem Fahrradweg und nur wenige Meter von der Seebrücke entfernt. In der Umgebung befinden sich viele Restaurants. Mit dem Fahrrad sind die Kaiserbäder Bansin und Heringsdorf sowie Swinemünde in Polen schnell zu erreichen.

Gastronomie

Zum Frühstück musste man einen Tag vorher auf einem Zettel angeben, welche Wurst und Käse man essen wollte. Dieses wurde dann an den Tisch gebracht. Marmelade, Butter und Joghurt gab es in winzigen Gläsern am Büffet, ebenso Brötchen und Saft. Kaffee und Eierspeisen konnte man direkt am Tisch bestellen. Es dauerte aber sehr lange, bis man sein Rührei oder Latte Macchiato bekam. Da man aber nur eine Frühstückszeit von einer Stunde hatte und schon 10 Minuten davon auf einen Tisch warten musste, war die Zeit dann schon sehr knapp, sodass man entweder ohne Latte Macciato gehen bzw. mehrfach nachfragen musste. Das Servicepersonal bestand vorwiegend aus jungen Polinnen, die teilweise etwas überfordert waren. Abends hatten wir Halbpension gebucht. Hier wurde ein 3-Gang-Menu im Restaurant Kaiserblick serviert. Im Restaurant saß man sehr stilvoll und einem 5-Sterne Hotel würdig. Das Essen allerdings war nicht immer von guter Qualität. An einem Tag gab es zum Nachtisch Kaiserschmarrn mit Karamel. Dieses war ein einziger harter Klumpen und nicht genießbar. An einem anderen Tag war von den 2 Essen aus denen man wählen konnte, um 19 Uhr schon eines alle. Als Ersatz gab es ein Rumpsteak, was total zäh und nicht essbar war. Für den stolzen Preis von 45 Euro pro Person für ein Abendessen im Rahmen der Halbpension sollte man eigentlich eine hervorragende Qualität erwarten können.

Sport & Unterhaltung

Es gab einen Innenpool und eine Sauna im Hotel. Der Pool war sehr dunkel und das Wasser verhältnismäßig kalt, sodass man nicht sehr lange dort verweilen wollte. In der Sauna hatte nur eine einzige Person Zutritt. Ein Fahrradraum war in der Tiefgarage vorhanden.

  • 4,0 von 6
  • Zimmer
    4,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    4,0
  • Sport & Unterhaltung
    6,0
  • Hotel
    4,0

Altes 5*Hotel das diesem Anspr. nicht gerecht wird

Siegfried (70 >) · September 2020

Älteres Hotel, das von außen einen eleganten und repräsentativen Eindruck macht, der sich innen beim näheren Hinsehen nicht vollständig bestätigt. Das Personal ist durchweg kompetent und freundlich. Durch die gute Lage war es für den Urlaub geeignet.

Zimmer

Die Suite war sauber und im klassischen Stil gemütlich eingerichtet. Wir erwarten allerdings, das ein 5 Sterne-Hotel vor der Vergabe des Zimmers die technischen Einrichtungen überprüft und nicht behebbare Mängel mit dem Gast bespricht und preislichen Ausgleich vorschlägt. Bei uns funktioniert der Safe nicht und wurde erst nach dreimaligem Nachfragen an der Rezeption am dritten Tag ausgetauscht. Die Whirlpoolfunktion der Badewanne konnte gar nicht repariert werden. Dafür gab es zwar ein Flasche Sekt auf das Zimmer, aber wir hätten da schon eine finanzielle Entschädigung erwartet.

Lage & Umgebung

Die Lage ist Super, das Hotel war durch die Baustellen in Ahlbeck allerdings erst nach längerem Herumirren zu erreichen. Hier wären detaillierte Hinweise seitens des Hotels vor der Anreise hilfreich gewesen. Für Strandspaziergänge, Inselerkundungen und Ausflüge nach Polen ist die Lage ideal.

Gastronomie

Die Gastronomie beim Abendessen muss mit gut bewertet werden. Das Essen war durchweg lecker und die Atmosphäre in den Restaurants war dem Hotelcharakter entsprechend. Das Frühstück wäre zufriedenstellend gewesen, wenn es nicht jeden Morgen pappige aufgebackene Brötchen gegeben hätte. Wir verstehen nicht, das ein solches Haus keine knusprigen Brötchen vom örtlichen Bäcker besorgen kann.

Sport & Unterhaltung

Wir haben die Angebote des Hotels nicht genutzt, weil wir uns bei dem Super Wetter lieber an der frischen aufgehalten haben.

  • 4,0 von 6
  • Zimmer
    4,0
  • Gastronomie
    4,0
  • Sport & Unterhaltung
    2,5
  • Hotel
    4,0

keine 5 Sterne wert

Annemarie (61-65) · September 2020

Das Hotel ist sehr in die Jahre gekommen. Das Einzige, was uns sehr gut gefallen hat, war das sehr nette, freundliche, höfliche Personal, aber dieses bestand fast ausschließlich aus Polen. Das gesamte Hotel hat keinesfalls 5 Sterne verdient. Wir haben in 4 Sterne Hotels weitaus bessere Bedingungen erlebt. Und die Preise stehen in keinem Verhältnis zur Leistung. Allein täglich 15,- € für eine Tiefgarage zahlen zu müssen, ist schon heftig. Vor allem, wenn diese sich nicht einmal im eigenen Hotel befindet, sondern weiter weg. Man muss 20 Minuten vorher Bescheid geben, dass man sein Auto haben möchte und kann es nicht selbst jederzeit holen. Die Dusche ist sehr klein, gab es in 4 Sterne Hotels schon größer. Leider wurde nicht alles im Internet bekannt gegeben. Allein wegen des Frühstückbuffetts, das nicht angeboten wurde, hätten wir dieses Hotel nicht gebucht, wenn wir es vorher gewusst hätten. Auch war das Hotel rundherum von Baustellen umgeben, so dass die Anfahrt sehr schwierig war.

Zimmer

Für 5 Sterne haben wir wesentlich mehr erwartet. Der "Landblick" zeigte uns eine Wand auf einem Hinterhof.

Gastronomie

Trotz erlaubtem Buffettessen wurde es nicht angeboten. Wir hatten nur Frühstück gebucht; dieses war sehr einfallslos, sehr geringe Auswahl für 5 Sterne-Hotel. Außerdem oft nicht das auf dem "Frühstückszettel", der täglich ausgefüllt werden musste, angekreuzte Essen. Wahrscheinlich können die Polen nicht alles lesen? Das allein wäre ein Grund, nicht zu buchen, wenn wir es vorher gewusst hätten. Leider war das nicht angegeben.

Sport & Unterhaltung

sehr schlecht nutzbar, da immer nur eine begrenzte Anzahl Personen möglich war wegen Corona

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Temperatur
  • 14°
  • 19°
  • 22°
  • 24°
  • 24°
  • 19°
  • 13°