Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa
Paradise Island Resort & Spa

Paradise Island Resort & Spa

Malediven | Nord Male Atoll | Nord Male Atoll
  • Wellness
  • Unterhaltung
  • Internet
  • Sport

Transfer per Schnellboot, Dauer 15 Minute/n (inkludiert), Hausriff, ca. 225 bis 400 m entfernt, Sandstrand.

Paradise Island Resort & Spa

Malediven | Nord Male Atoll | Nord Male Atoll

Ihr Hotel

Das legere Resort mit hellem Korallensandstrand und einer glasklaren Lagune bietet eine weitläufige Anlage mit vielen Aktivitäten. Lassen Sie sich im Spa-Bereich verwöhnen oder entspannen Sie am Strand.

Ihr Hotel

  • Auf der ca. 930 m langen und ca. 200 m breiten Insel Lankanfinolhu gelegen
  • Schön gestaltetes Aaruma Spa mit 14 Behandlungsräumen in einer Gartenanlage
  • Neue, renovierte Zimmerkategorien Beach-Pool-Villa und Deluxe-Beach-Pool-Villa

Ort

Nord Male Atoll

Lage

  • Transfer per Schnellboot, Dauer 15 Minute/n (inkludiert)
  • Hausriff, ca. 225 bis 400 m entfernt
  • Sandstrand

Ausstattung

  • Anzahl Wohneinheiten: 282
  • Empfang/Rezeption
  • WLAN, in der Lobby, im Zimmer
  • Souvenirshop, Juwelier
  • 2 Buffetrestaurants
  • Coffeeshop, 2 Bars
  • Arztbesuch im Hotel (kostenpflichtig)
  • 1 Pool

Wellness inklusive

  • Whirlpool
  • Saunabereich: Sauna, Dampfbad

Wellness gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Spa
  • Massagen
  • kosmetische Anwendungen

Sport & Spass inklusive (teils Fremdanbieter)

  • Beachvolleyball, Basketball
  • Squash, Tischtennis, Badminton
  • Billard
  • Fitnessraum
  • Kanu
  • Windsurfen
  • Tennis: Tennisplatz, Flutlicht (kostenpflichtig)

Sport & Spass gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Wasserski
  • Katamaran
  • Hochseefischen
  • Jetski
  • Schnorcheln: Sportgeräteverleih
  • Stand-Up-Paddling
  • Tauchen

Tipps & Hinweise

  • Tipps für Taucher: Das Außenriff ist ca. 10 Minuten per Dhoni entfernt
  • Unsere Gäste, die vor Ort ihren Geburtstag feiern, erhalten im Hotel eine Flasche Wein und einen Kuchen (bitte bei Buchung angeben)

Bitte beachten

Transfers mit dem Wasserflugzeug finden i.d.R. zwischen 6:15 und 17:00 Uhr statt (außer bei schlechtem Wetter). Bei Hin- oder Rückflug außerhalb dieser Zeiten (Ankunft nach 15:15, Abflug vor 9 Uhr) bitte eine Zusatznacht im Flughafenhotel oder in einem Hotel in Male buchen. Siehe auch unsere Hinweise und wichtigen Infos im Katalog zum Thema Transfers.

Honeymoon-Special

Honeymoon Special / Hochzeitsjubiläum

Hochzeitsreisende und Gäste, die vor Ort ihre Silber- oder Goldhochzeit feiern, erhalten im Hotel eine Flasche Sekt und einen Früchtekorb (bitte bei Buchung angeben, gültig bis 6 Monate nach der Hochzeit).

Superior-Beach-Bungalow (RAR)

  • 51-60 qm, Strandlage, Meerblick, Dusche, Außendusche, Bidet, WC, Haartrockner, Klimaanlage, Ventilator, Minibar kostenpflichtig, Safe, TV, Telefon, WLAN, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert)


Sunset-Beach-Villa (OAA)

  • 61-70 qm, Strandlage, Sonnenuntergangsseite, Meerblick, Dusche, Badewanne, Außendusche, WC, Haartrockner, Klimaanlage, Ventilator, Minibar kostenpflichtig, Safe, Bügelbrett, Bügeleisen, TV, Telefon, WLAN, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), direkter Strandzugang


Water-Villa (OIM)

  • 71-80 qm, Komfort, Wasserbungalow (auf Stelzen über der Lagune), Meerblick, Dusche, Außenbadewanne, WC, Bademantel, Haartrockner, Klimaanlage, Ventilator, Minibar kostenpflichtig, Safe, TV, WLAN, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), direkter Meerzugang


Beach-Pool-Villa (OXA)

  • 81-90 qm, Meerblick, Dusche, Badewanne, Außenbadewanne, Außendusche, Bidet, WC, Haartrockner, Klimaanlage, Ventilator, Minibar kostenpflichtig, Safe, TV, WLAN, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Whirlpool


Deluxe-Beach-Pool-Villa (OXB)

  • 81-90 qm, Meerblick, Dusche, Badewanne, Außenbadewanne, Außendusche, Bidet, WC, Haartrockner, Klimaanlage, Ventilator, Minibar kostenpflichtig, Safe, TV, WLAN, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Whirlpool


Jacuzzi-Water-Villa (OIX)

  • 81-90 qm, Wasserbungalow (auf Stelzen über der Lagune), Meerblick, Dusche, Badewanne, Außenbadewanne, Außendusche, Bidet, WC, Bademantel, Haartrockner, Klimaanlage, Ventilator, Minibar kostenpflichtig, Safe, TV, WLAN, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), direkter Meerzugang, Whirlpool


Hinweis zu Rail & Fly

Rail&Fly gültig bei Buchung einer Pauschalreise ab allen deutschen Flughäfen sowie Basel und Salzburg zur An- & Abreise innerhalb des deutschen Streckennetzes der Deutschen Bahn (2. Klasse).

Gültigkeitszeitraum

Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 1.11.2020 bis 31.10.2021 (Jahreskatalog 2020/2021).

Verpflegung

  • Frühstück: Buffet, täglich eine Flasche Wasser auf dem Zimmer
  • Halbpension: Frühstück (Buffet), Abendessen (Buffet), Getränke zu den Mahlzeiten kostenfrei (Wasser), täglich eine Flasche Wasser auf dem Zimmer
  • Vollpension: Frühstück (Buffet), Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet), Getränke zu den Mahlzeiten kostenfrei (Wasser), täglich eine Flasche Wasser auf dem Zimmer
  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet), Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet), Getränke kostenfrei (Softdrinks, Bier, Säfte, Hauswein, lokale Spirituosen, 10-1 Uhr), täglich eine Flasche Wasser auf dem Zimmer, Snacks (16-18 Uhr), Kaffee/Tee und Gebäck (16-18 Uhr), Getränke in der Minibar (Auffüllung täglich), Ausflug (1x pro Aufenthalt), (Mindestaufenthalt 6 Nächte)

Karte

Nord Male Atoll Nord Male Atoll

  • Transfer per Schnellboot, Dauer 15 Minute/n (inkludiert)
  • Hausriff, ca. 225 bis 400 m entfernt
  • Sandstrand

Bewertungen HolidayCheck
  • 95,8% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    5,5
  • 229 Bewertungen
  • Hotel
    5,6
  • Zimmer
    5,5
  • Service & Personal
    5,8
  • Lage & Umgebung
    5,6
  • Essen & Trinken
    5,5
  • Sport & Unterhaltung
    5,8

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 46 Bewertungen
  • 4,0 von 6
  • Zimmer
    4,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    4,0
  • Gastronomie
    4,0
  • Sport & Unterhaltung
    5,0
  • Hotel
    4,0

Gutes Hotel, aber doch in die Jahre gekommen...

Matthias (26-30) · März 2020

Wir verbrachten unsere Flitterwochen im Resort in einem Beach Bungalow an der windigen Ostseite der Insel. Gute Lage zum Restaurant und das Meer direkt vor der Tür. Persönliche Empfehlung eine Wasservilla oder Beach Bungalow an der Westseite. Wir kamen ins Hotel, da war der Coronavirus noch nicht weit verbreitet. Trotzdem waren schon da an jeder Ecke präventiv Desinfektionsmittelspender aufgestellt, die leider von Tag zu Tag wieder weniger wurden. Bei einem Aufenthalt von 6 Nächte ist eine kostenlose „Night Fishing“ Tour dabei (ansonsten 40 Dollar). Man wird von 3 einheimischen Männern gegen 18 Uhr mit einem Boot abgeholt und fährt 20 Minuten aufs Meer, dem Sonnenuntergang entgegen. Der Anker wird geworfen, jeder bekommt eine Schnur mit Köder in die Hand und kann sein Glück versuchen. Alle männlichen Gästen gefällt das, bei den Anglerinnen kann die wellige Angelegenheit schon auch mal auf den Magen schlagen und Angelschnur ruhen lassen. Langweilig wird es nicht, weil man doch auch als Laie gute Erfolge erzielen und das ein oder andere Unikat an Land ziehen kann. Negativ ist, dass es große sprachliche Barrieren gibt, weil anstatt englisch mit Händen und Füßen kommuniziert werden muss. Nach ca. einer Stunde werden die Erträge an Land gebracht. Wer möchte kann seinen Fang danach mit ins Resort nehmen und dort verarbeiten lassen, ich vermute gegen Aufpreis. Täglich von 19 Uhr bis 20 Uhr findet direkt am Strand an der Bar eine Rochenfütterung statt, das muss man mal gemacht haben. Auch um 19 Uhr findet am Restaurant bei den Wasservillen eine Haifütterung statt, dort treffen sich dann viele kleine „Babyhaie“ zum Dinner. Auch definitiv ein „must see“. Apropos Haie, wenn man am Strand im kniehohen Wasser entspannt kann es schon mal vorkommen, dass ein kleiner Hai vorbeischaut und einen „umkreist“. Kein Grund zur Panik - wirklich harmlos, aber aufregend. Am Abreisetag sind bis 12 Uhr die Zimmer zu räumen. Gegen Aufpreis von 95 Dollar kann man sich von freikaufen und im Bungalow bleiben. Für 50 Dollar kann man einen Umzug in eine Garten Villa erkaufen, in der man sich am vor der Abreise nochmal frisch machen kann. Die All Inkl.- erlöschen jedoch um 12 Uhr und außer Wasser an der Bar muss alles bar bezahlt werden. Fazit Als Fazit möchte ich sagen, dass das 4 Sterne Resort schon sehr in die Jahre gekommen ist und es für mich als „All Inkl. Kunde“ sehr viele versteckte Kosten gibt, die einem bei der Abreise in Form eines DIN A4 Blattes an der Rezeption stolz präsentiert wird. Die Lage und Umgebung ist hingegen wirklich paradiesisch und genau wie im Katalog abgebildet. Ich würde eine Beach Bungalow auf die Westseite am Steg empfehlen. Mich störten letztendlich die vielen versteckten Kosten, die ich im Vergleich zu anderen Hotels (Ägypten, Türkei, Dom. Rep., Seychellen etc.) nicht hatte. Desweiteren die vielen Kleinigkeiten bei denen eine schnelle Behebung/Änderung möglich wäre wie z.B. Abgelaufene Getränke, Wasserkocher, Steckdosen Rechnungen in Höhe von 0 € und und und. Es war ein toller Urlaub, aber die aktuelle 97% Weiterempfehlung kann ich nicht nicht ganz nachvollziehen.

Zimmer

Wir hatten einen Beach Bungalow gebucht, der sich auf der Nordostseite befand. Die Größe des Zimmers ist ideal mit allen wichtigen Sachen wie Safe, Klimaanlage, WLAN, Minibar, TV, Außendusche, Stühle mit Tisch auf der Terrasse und zwei stabile Strandliegen mit Auflagen ausgestattet. Die Betten waren bequem und die Matratzen nicht zu hart. Die Bungalows sind von Palmen umgeben, die außer am Morgen (Sonnenaufgang) für ausreichend Schatten sorgen. Für Sonnenanbeter sollte der weitläufige Strand bis zum Meer für ausreichend Sonne sorgen, aber Vorsicht durch den Wind (je stärker oder schwächer) merkt man die starke Sonneneinstrahlung nicht, oder erst am Tag danach an der Farbe seiner Haut. Die Zimmer an sich sind jedoch schon sehr in die Jahre gekommen und es wurde (wie schon öfter gelesen) wenig renoviert und überholt. Ob Türen, Fließen, Fugen, Armaturen oder Wandanstriche - alles ist in die Jahre gekommen und nicht mehr eines 4 Sterne Resorts würdig. Auch der Bungalow-Schlüssel (Schlüssel und Anhänger mit Telefonnummer) mit frisch aufgebrachter Zimmernummer mittels Edding löst und verschmiert sich spätestens am zweiten Tag an sämtlichen Kleidungsstücken. Für das kratzende „All Inkl.-Band“ gibt es anderswo mittlerweile auch bessere Lösungen. Im Bad gibt es einen großen Spiegel mit Waschbecken, diverse Kosmetikartikel (Seife, Shampoo, Duschgel, sogar eine Zahnbürste usw.), Badewanne und einem Zugang zur Außendusche. Der unhygienische Duschvorhang sorgte dafür, dass ich mich von Anfang an mit der Außendusche anfreundete. Die ist wirklich super. Leider habe ich nach dem Duschen vergeblich einen Bademantel gesucht. Einige Steckdosen (Adapter nicht vergessen) funktionierten nur, wenn man ein Nachttisch o.ä. fest gegen den Stecker in der Steckdose drückte, von alleine viel der Stecker des Gerätes meist wieder raus oder blieb kontaktlos. Kleiner Hinweis, ein selbst mitgebrachter Dreifachstecker/Mehrfachstecker ist Gold wert. Das WLAN funktionierte auch ausreichend, nicht die größte Reichweite und die höchste Geschwindigkeit, aber man soll sich im Urlaub auch mal vom digitalen Stress erholen und Tempo rausnehmen. Der Deckenventilator, der eines Tages durch die Klimaanlage abgelöst wurde, hängt noch oben, funktioniert sogar und dient als Staubfänger. Sollte dringend mal gereinigt werden. Der Wasserkocher im Zimmer mit der Möglichkeit seinen eigenen Tee oder Cappuccino zu machen ist nett, aber auch da darf man über eine Neuinvestition nachdenken. Der Flachbildfernseher ist angemessen groß, hat aber leider keinen deutschen Sender. Die Minibar (auch schon ein etwas älterer Kühlschrank) wurde täglich gefüllt mit zwei Literflaschen Wasser sowie 2x Soda, 2x Cola und 2x Sprite (alle in 0,33l Fläschchen bei dem das MHD schon zwei Monate überschritten wurde), die in der All Inkl-Leistung inbegriffen sind. Noch ein kurzer Satz zu dem Mineralwasser, das täglich in 1l Glasflaschen mit Bügelverschluss bereitgestellt wird. Es handelt sich dabei um Leitungswasser, dass (ich vermute) direkt im Resort aufbereitet und täglich in die Glasflaschen abgefüllt wird, somit sparen sie sich jährlich bis zu 250.000 bis 400.000 Plastikflaschen laut Aufschrift auf den Glasflaschen. Ich denke ich der heutigen Zeit des vielen Plastikmülls eine sinnvolle Maßnahme und zu begrüßen. Trotz anfänglichen Bedenken haben wir das Wasser gut vertragen. Die Minibar ist des Weiteren gefüllt mit u.a. Red Bull, Bier und hochprozentigen Alkohol, jedoch bitte erst die Preisliste studieren. Auch gibt es Süßigkeiten wie Mars, Snickers, Nüsse, Chips etc, aber auch hier gilt: studieren vor probieren. Ansonsten gab es ausreichend Stauräume für Kleidung, einen leicht programmierbaren Safe, eine funktionierende Klimaanlage, tägliche frische Strand- um Duschtücher und auch die Sauberkeit durch die tägliche Reinigung muss erwähnt werden. Da es unsere Flitterwochen waren, bekamen wir am ersten Tag eine Flasche Sekt und einen Obstteller, bestehend aus vier Orangen und zwei Äpfel. Upgrades sind möglich, wenn verfügbar. Bei den Preisen hänge ich lieber noch ein paar Tage dran und bleibe in meinem Bungalow.

Lage & Umgebung

Der Transfer vom Flughafen Male auf die Insel dauerte mit dem Boot lediglich 15-20 Minuten. Man kommt mit dem Schnellboot an der Westseite am Resort an und geht über den Steg zur Rezeption. Die Nähe zum Flughafen bringt natürlich auch einen gewissen, aber erträglichen, Fluglärm mit sich, da dort die Flugzeuge starten und landen oder die Gäste via Wasserflugzeug auf ihre Inseln gebracht werden. Die Westseite ist die windstille Seite der Insel, dort „steht“ ab Mittag die Luft und man muss sich einen schattigen Platz unter den vielen Palmen suchen. Das Meer ist nicht wellig und der Sandstrand ist feiner und frei von toten Korallen als auf der Ostseite. Ab und zu legen Boote mit neuen Gästen an oder fahren in den kleinen Hafen an der südlichen Seite. Wir empfanden es aber als nicht weiter störend. Am Abend kann man auf der Liege, im Wasser oder an der Bar den herrlichen Sonnenuntergang genießen. Die Ostseite ist die windige Seite mit den Wasservillen, Ebbe bis in den Nachmittag (je nach Jahreszeit) und viel gestrandete und abgestorbene Korallen. Der Sandstrand ist ein wenig grobkörniger (jammern auf hohen Niveau) und an einigen Stellen gibt es kleine Korallenriffe für Schnorchler. Es empfiehlt sich aber erst gegen Nachmittag oder Abend zu schnorcheln, wenn die Flut für ausreichenden Wasserpegel gesorgt hat. Die Anlage an sich ist sehr weitläufig und man liegt nicht dicht an dicht auf den Liegen. Der Pool ist hingegen ein wenig zu klein geraten und auch renovierungsbedürftig. Dass man am Gehweg beim Spazierengehen kein Golfwagen sieht, gleicht einem Wunder, den durch die „Weitläufigkeit“ sind viele unterwegs, ob Handwerker oder Koffertransporte denen man oft ausweichen muss. Auch besteht für Gäste die Möglichkeit zweirädrig von A nach B zu kommen. Fahrräder stehen an wichtigen Knotenpunkte bereit und können genutzt werden.

Gastronomie

Wir haben lediglich das Buffetrestaurant (Bageecha) besucht, da es dort für All Inkl.-Gäste keinen Aufpreis kostete. In den anderen Restaurants gab es Speisen a la Card und natürlich gegen Aufpreis. Dies haben wir nicht genutzt und können es somit nicht bewerten. Im Buffetrestaurant fanden wir es super, dass einem am ersten Tag ein fester Tisch zugeordnet wurde, somit war es kein täglicher Kampf um die besten Plätze im Restaurant. Das Essen war qualitativ OK, jedoch wenig Abwechslung und am dritten Tag wusste man schon vorher was es heute gibt. Trotzdem haben wir immer was gefunden und sind satt geworden. 50% der Speisen standen unter dem Motto „All you need is INDIA“, sprich die Hälfte waren indische Spezialitäten. Die Inder nutzen die Insel wegen der kurzen Transferzeit von Indien nach Malé und vom Flughafen Malé zur nahen Insel. Sie verweilen meist auch nur 2-3 Tage. Mit deren Essgepflogenheiten kann man sich als Europäer nur schwer anfreunden. Das Dessert ist sehr lecker und abwechslungsreich, jedoch sollte man diverse Cremedesserts auf Eiswürfel o.ä. stellen, da ein warmes Sahnetörtchen nicht so schmeckt. Besonders hervorzuheben ist jedoch die „Obstabteilung“, viele verschiedene Früchte mundgerecht geschnitten und wer sich nicht entscheiden kann, greift einfach auf den Obstsalat zurück. Eine wahre Pracht und sehr zu empfehlen. Abends gab es auch Eis, jedoch nur zwei Sorten und eine Sorte meist ein Kindereis (Kaugummieis etc.). Da es sich um ein rundum offenes Restaurant handelt, ist es ab mittags sehr unangenehm warm und nicht appetitfördernd. Über Getränke (Bier, Cola etc.) gibt es nach jedem Essen eine Rechnung, die man mit einer Unterschrift quittieren muss. Summiert werden die Kosten der konsumierten Getränke, die aber wiederum gleich durch die Anmerkung „All-Inklusive“ aufgehoben wird. Sozusagen unterschreibt man eine Rechnung von 0€, außer ein handelte sich um ein Getränk das nicht im All In inbegriffen ist. Bei vollsten Verständnis des geschuldetem Systems, aber auf Dauer störend. Der positive Ansatz mit den o. g. Glasflaschen wird durch den Papiermüll wieder zunichte gemacht. Die Öffnungszeiten des Lokals sind zum Frühstück von 07:30 Uhr bis 10:00 Uhr (OK), Mittagessen von 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr (auch OK) und Abendessen von 19:30 Uhr und endet um 21:00 Uhr (eher ungewöhnlich). Den „Kampf um den Mampf“ bei voller Hütte möchte ich mir nicht vorstellen. Wir besuchten auch nur die Hulhangubar, direkt am Pool. Auch hier war das ganze Personal sehr freundlich und nett. Die Bestellung und Lieferung dauerte leider immer ein bisschen länger, woran es lag kann ich nicht sagen. Es waren auch nur wenige Getränke in der All Inkl.-Leistung inbegriffen. Viele Drinks kosteten Aufpreis, sowas ist für mich auch nur schwer nachzuvollziehen. Auch fiel uns als All Inkl Kunden auf, dass nach dem zweiten Getränk automatisch die „0 auf 0“ Rechnung zur Unterschrift vorgelegt wurde, was einen Eindruck erweckte, den sich jeder denken kann. Das Abendprogramm in der Bar war in Ordnung. Von Karaoke über Disco bis hin zum Krabbenrennen. An einigen Abenden spielte auch eine kleine Band bestehend aus einer Gitarristin und einem Keyboarder. Super Musik bei entspannter Atmosphäre mit Cocktail oder Bier. Traumhaft...

Sport & Unterhaltung

Diverse Angebote werden durch externe Veranstalter angeboten, somit werden auch da Kosten anfallen. Dieses Angebot nutzen wir jedoch nicht, somit kann diesbezüglich keine Aussage getroffen werden. Auch gab es noch Tischtennisplatten, einen Tennis- und Basketballplatz, Fitnessraum und Billiardtische.

  • 6,0 von 6

Für uns: HERVORRAGEND!

Bernd und Marika (61-65) · Februar 2020

Im Paradise Island Resort wurden wir hervorragend betreut. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und aufmerksam zu allen Gästen. Die Verpflegung war abwechslungsreich und hat uns immer geschmeckt. Wir haben uns sehr, sehr wohl gefühlt und werden bestimmt noch einmal auf dieser Insel landen.

  • 4,0 von 6

Malediven

Fengxue (31-35) · Februar 2020

Das Hotel ist unweit vom Male. Daher dauert die Anreise mit dem Speedboot nur rund 10 min. Sehr angenehm nach einer langen Flugreise. Aufgrund der Nähe zum Male hört man leider die Flieger. Sehr nettes Personal, super toller Service! Es gibt verschiedene Restaurants, daher sehr abwechslungsreich. Die Insel ist sehr groß. Für Familien sehr gut geeignet.

  • 6,0 von 6
  • Zimmer
    5,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    5,0
  • Hotel
    6,0

Ich würde es weiterempfehlen

Sylvie (51-55) · Februar 2020

Wir waren super zufrieden und die Angestellten sind einzigartig lieb und bemüht, so haben wir das noch nicht erlebt. Unser persönlicher Betreuer Mr. Zoobeen war den ganzen Urlaub für uns zuständig und wir haben am Anfang Handynummern für Whatsap ausgetauscht. Er hat dann auch immer mal gefragt, ob alles in Ordnung ist. Kleinigkeiten wurden in 5 Minuten erledigt. Jeder Bungalow hat normal 2 Sonnenliegen vor der Tür...unsere 2. war nicht zu finden...zack...5 Minuten später kam eine Neue. Man fühlt sich einfach nur herzlich willkommen. Vielen Dank dafür!! Die Insel hat mehr oder weniger 2. Seiten...eine recht windige, für uns nicht so schöne und die Seite , wo die Sonne untergeht, zum Hafen hin, unser Bungalow war Nr. 129 und (ist natürlich persönliches Empfinden) eine der schönsten Stellen.

Zimmer

Matratzen waren klasse, haben gut geschlafen, Klimaanlage leise und so eingestellt, dass es nicht aufs Bett bläst. Ansonsten genug Stauraum in Schubladen und Schränken.

Lage & Umgebung

Toll ist die nur 15-20 Minuten lange Bootsfahrt von Male zur Insel. Allerdings sieht man hinten die Silouhette von Males Hochhäusern und die Flugzeuge (die wir faszinierend finden, wenn sie so tief fliegen) hört und sieht man...aber nicht störend.

Gastronomie

Sehr lecker und reichhaltig, da kann jeder was finden...allerdings halt indischer Einschlag, leckere Currys aber auch Beef und viel Gemüse , Nudeln. Wer allerdings Schnitzel mit Pommes erwartet, ist hier falsch

Sport & Unterhaltung

Möglich, aber halt sehr teuer

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Temperatur
  • 28°
  • 28°
  • 28°
  • 29°
  • 31°
  • 31°
  • 30°
  • 30°
  • 30°
  • 30°
  • 28°
  • 28°
Wassertemperatur
  • 27°
  • 27°
  • 28°
  • 29°
  • 29°
  • 28°
  • 28°
  • 27°
  • 27°
  • 28°
  • 28°
  • 27°
Sonnenstunden
  • 8 h
  • 9 h
  • 9 h
  • 8 h
  • 7 h
  • 7 h
  • 7 h
  • 7 h
  • 7 h
  • 8 h
  • 7 h
  • 7 h