Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa
Grand Palladium Colonial Resort & Spa

Grand Palladium Colonial Resort & Spa

Mexiko | Riviera Maya | Riviera Maya
  • Wellness
  • Familie
  • Unterhaltung
  • Internet
  • Sport

Direkt am Strand, zum Flughafen: ca. 85 km, zum Ortszentrum: Playa del Carmen, ca. 30 km, ruhig, Sandstrand: Sonnenschirme, Liegen.

Grand Palladium Colonial Resort & Spa

Mexiko | Riviera Maya | Riviera Maya

Ihr Hotel

Viel Liebe zum Detail zeichnet das Interieur des prächtigen Hotels aus, das vom spanischen Kolonialstil inspiriert ist. In unmittelbarer Nachbarschaft begeistern der Erwachsenen-Pool, das Sportzentrum und der Hauptpool vor dem Strand die Gäste des Hauses.

Ihr Hotel

Swimmingpool angelegt in Form eines Sees mit 4 integrierten Jacuzzis

Familienfreundliche Einrichtungen

Einrichtungen des Schwesterhotels Grand Palladium Kantenah Resort & Spa können mitgenutzt werden

Ort

Riviera Maya

Lage

  • direkt am Strand
  • zum Flughafen: ca. 85 km
  • zum Ortszentrum: Playa del Carmen, ca. 30 km
  • ruhig
  • Sandstrand: Sonnenschirme, Liegen

Ausstattung

  • offizielle Landeskategorie: 5 Sterne
  • Anzahl Wohneinheiten: 413
  • Zahlungsmöglichkeiten: MasterCard, Visa
  • Empfang/Rezeption (24 Stunden-Rezeption)
  • Lobby
  • WLAN, in der gesamten Anlage
  • öffentliches Internetterminal, kostenpflichtig
  • Diskothek, Theater
  • Boutique, Souvenirshop, Friseur
  • 9 À-la-carte-Restaurants: italienische Küche, asiatische Küche, spanische Küche, mexikanische Küche, landestypische Küche, Fisch/Meeresfrüchte, Grillspezialitäten, Steakrestaurant, regionale Küche
  • 4 Buffetrestaurants: internationale Küche, Live-Cooking-Station
  • Lobbybar, Poolbar, Bar
  • Wäscheservice (im Hotel, kostenpflichtig)
  • Sonnenterrasse, Gartenanlage
  • 4 Pools: Sonnenschirme, Liegen, Badetuch
  • 1 Pool: nur für Erwachsene, Sonnenschirme, Liegen, Badetuch
  • Aquapark
  • Whirlpool

Deluxe-Spar-Zimmer (RIR)

  • 36-40 qm, Sitzecke, 1 Bad, Dusche oder Badewanne, WC, Bademantel, Badeslipper, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Fliesen, Klimaanlage, Ventilator, Minibar, Auffüllung regelmäßig, Safe, 1 TV (Flachbildschirm), Telefon, Kaffee/Tee, 24-h-Zimmerservice


Deluxe-Zimmer (RUR)

  • 36-40 qm, Sitzecke, 1 Bad, Dusche oder Badewanne, WC, Bademantel, Badeslipper, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Fliesen, Klimaanlage, Ventilator, Minibar, Auffüllung regelmäßig, Safe, 1 TV (Flachbildschirm), Telefon, Kaffee/Tee, 24-h-Zimmerservice


Junior-Suiten (KAR)

  • 41-45 qm, Sitzecke, 1 Bad, Dusche oder Badewanne, WC, Bademantel, Badeslipper, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Fliesen, Klimaanlage, Ventilator, Minibar, Auffüllung regelmäßig, Safe, 1 TV (Flachbildschirm), Telefon, Kaffee/Tee, 24-h-Zimmerservice


Romance Villa Suite (WAR)

  • 51-60 qm, Gartenseite, Gartenblick, kombinierter Wohn-/Schlafraum, Sitzecke, Schreibtisch, 1 Bad, Dusche, Badewanne, Whirlwanne, Außendusche, WC, Bademantel, Badeslipper, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Fliesen, Klimaanlage, Ventilator, Minibar, Auffüllung regelmäßig, Safe, Bügelbrett, Bügeleisen, 1 TV (Flachbildschirm), iPod-Dockingstation, Telefon, Kaffee/Tee, Balkon oder Terrasse (möbliert), 24-h-Zimmerservice


Kinder

  • Babyclub: 1-3 Jahre
  • Kinderclub/Miniclub: 4-12 Jahre
  • Teenieclub: 13-17 Jahre
  • Kinderpool (außen)
  • Splashpool (außen)

Wellness gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Spa: Zentropia Palladium Spa & Wellness
  • Massagen
  • kosmetische Anwendungen

Sport & Spass inklusive (teils Fremdanbieter)

  • Beachvolleyball, Fußball
  • Bogenschießen
  • Tischtennis
  • Fitnessraum
  • Aerobic, Zumba
  • Tagesanimation
  • Abendanimation
  • Sportanimation
  • Live-Musik, Show

Sport & Spass gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Tennis
  • Verleih von Tennisausrüstung
  • Tenniskurse
  • Tauchen

Tipps & Hinweise

  • Umweltsteuer zahlbar vor Ort

Bitte beachten

Umweltsteuer Mexiko

Seit dem 1. Januar 2019 müssen Urlauber in Mexiko in den meisten Hotels in Cancun, Isla Mujeres, Playa Mujeres und an der Riviera Maya aufgrund kommunaler Bestimmungen eine Umweltabgabe zahlen. Sie beträgt MXN 26

(ca. 1 Euro) pro Zimmer/Nacht und ist von den Gästen persönlich bei der An- oder Abreise in ihrer Unterkunft zu entrichten.

Verpflegung

  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet), Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet), Abendessen im à-la-carte-Restaurant, Getränke kostenfrei , Snacks, Getränke in der Minibar (Auffüllung täglich)

Karte

Riviera Maya Riviera Maya

  • direkt am Strand
  • zum Flughafen: ca. 85 km
  • zum Ortszentrum: Playa del Carmen, ca. 30 km
  • ruhig
  • Sandstrand: Sonnenschirme, Liegen

Bewertungen HolidayCheck
  • 95,3% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    5,4
  • 477 Bewertungen
  • Hotel
    5,4
  • Zimmer
    5,1
  • Service & Personal
    5,4
  • Lage & Umgebung
    5,2
  • Essen & Trinken
    5,3
  • Sport & Unterhaltung
    5,4

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 42 Bewertungen
  • 6,0 von 6
  • Zimmer
    6,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    5,0
  • Sport & Unterhaltung
    6,0
  • Hotel
    6,0

Traumhafter Urlaub in Mexico!

Enrico (41-45) · Februar 2020

Das Resort ist sehr weitläufig und besteht aus insgesamt 4 Hotels, 3 davon können uneingeschränkt mitgenutzt werden, inkl. Restaurants, Pool, Strand etc. Nur das TRS (Luxushotel) ist nicht inbegriffen, auch nicht die Restaurants. Das macht aber nichts, denn der restliche Bereich der Anlage hat einiges zu bieten!

Zimmer

Zimmer groß und sauber. Schon etwas in die Jahre gekommen aber dennoch sehr gepflegt.

Lage & Umgebung

Das Resort ist eingebettet in ein Waldgebiet, vorne am Eingang ist die Autobahn (macht absolut nichts, ist im Hotelbereich nicht mehr wahrnehmbar!) und hinten nach den Hotelzimmern gelangt man dann zum Strand bzw. den Pools vom Colonial. Es gibt viele Tiere zu bestaunen, im Hotel werden an 2 Teichen Flamingos gehalten, es gibt viele Katzen, ein Krokodilbecken und dann gibt es noch die "Waldbewohner" wie Nasenbären, Agutis, verschiedene Vogelarten und die Waschbären. Auch ein Opossum haben wir gesehen. Einfach toll!

Gastronomie

Die Hauptrestaurants sind während den Mahlzeiten sehr voll und laut, deshalb haben wir es ab dem 3. Tag vorgezogen, nur noch im Restaurant des Hotels White Sands zu essen. Die Auswahl und Präsentation der Speisen war hier top!

Sport & Unterhaltung

Es gibt an den Pools Animation, das haben wir jedoch kaum in Anspruch genommen. Wir haben 2 Ausflüge im Hotel gebucht (nicht über RV, sondern es gibt Tour-Vermittler im Hotel, ist etwas günstiger). Beide waren spitze und mit deutscher Reiseleitung. Danke hier nochmal an Ismael der uns die Ausflüge gebucht hat!

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    5,0
  • Service
    5,0
  • Lage & Umgebung
    3,0
  • Gastronomie
    5,0
  • Sport & Unterhaltung
    6,0
  • Hotel
    5,0

Erholung pur...

Brigitte (61-65) · Januar 2020

Die Hotelanlage war mittendrin zwischen drei Hotels und am meisten für Familien geeignet, Wenn man Lust hatte, konnte man den ganzen Tag etwas unternehmen, da sehr viel angeboten wird, vom Yoga bis zur Schaumparty, es ist alles dabei. Die Anlage war sehr schön im Grünen gelegen, abseits von allem, aber das fiel nicht auf, da abends Shows aufgeführt wurden und man anschließend tanzen konnte. Die Animation war aber keineswegs aufdringlich, das fanden wir ganz angenehm. Am schönsten war es von den blauen Yucatan Raben geweckt zu werden. Wenn man zum Frühstück geht muss man ein bisschen laufen, aber da sind dann die Nasenbären, Agutis oder Waschbären. Am Pool sind viele Echsen, man braucht aber keine Angst zu haben, die tun nichts.

Zimmer

Wir hatten ein De Luxe Zimmer gebucht, für mich war es etwas enttäuschend, ich hatte schon Besseres. Die Raben am Morgen haben alles wieder wett gemacht. Die Betten waren für drei Erwachsene etwas zu klein, wir hatten zwei 140cm breite Betten. Für zwei Erwachsene wäre das super gewesen. Ansonsten war alles vorhanden, was man benötigt.

Lage & Umgebung

Das Hotel liegt wie die anderen Hotels an einer Schnellstraße, da die Hotels aber weiter im Hinterland liegen, kriegt man davon nichts mit. Wenn man Ausflüge bucht, wird man eh abgeholt. Man kann mit dem Kollektivo nach Playa del Carmen fahren, das dauert eine halbe Stunde, lohnt sich aber.

Gastronomie

Es gibt wirklich ein super Buffet. Es gibt nichts was es nicht gibt, nur leider trotz Warmhalteplatten immer nur lauwarm. Das Highlight sind morgens die Smoothies, das habe ich so trotz vieler Reisen noch nicht gesehen. Was ich sehr gut fand, dass man die Hände vor dem Essen erstmal desinfiziert bekommt. Alle waren sehr freundlich und zuvorkommend. Man sollte nicht versäumen zum Japaner zum Essen zu gehen, es war schön heiß, sehr lecker und hat uns auch noch Spaß gemacht. Sehr empfehlen können wir auch das Steakhouse der Mexikaner. Vielleicht sollte man eine Spardose aufstellen, da man nicht jedem Trinkgeld geben kann.

Sport & Unterhaltung

Man kann Ausflüge buchen und ansonsten wird im Hotel soviel angeboten. Yoga, Tanzen, Wassergymnastik, Schaumparty, Shows am Abend und Live Musik ohne Ende. Wir haben nur die große Poolanlage genutzt, es gibt aber auch einen nur für Erwachsene.

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    5,0
  • Service
    5,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    5,0
  • Sport & Unterhaltung
    5,0
  • Hotel
    5,0

Sehr schöne und weitläufige Anlage

Lisa und Jan (26-30) · Januar 2020

Insgesamt eine sehr schöne und vor allem riesige Anlage mit sehr zuvorkommendem Personal und sehr großer Essensauswahl. Die eine Sonne Abzug gab es bei uns wegen folgenden 4 kleineren Kritikpunkten: -Die Abendshows waren für sich super, allerdings wurden sie jeden Abend von der gleichen Tänzertruppe durchgeführt und wiederholten sich nach einer Woche. Das fanden wir etwas schade, da bestimmt viele Leute länger als eine Woche bleiben und man für etwas mehr Abwechslung sorgen könnte, wenn man sich einfach mit ein paar anderen Hotels zusammen tun und etwas durchwechseln würde. - Bei den Aktivitäten am Tag gab es zwar einiges zur Auswahl, allerdings kennen wir es beispielsweise von der Iberostar Hotelkette etwas motivierter. Dort wurden alle mit viel Spaß und guter Laune aufgemuntert, mitzumachen und dadurch war immer gute Stimmung im Hotel. Hier lief es meist zwar ruhiger aber auch etwas weniger gut gelaunt ab. Auch gab es mehrfach am Tag Aktivitäten, die zwar unterschiedlich hießen, bei denen es aber eigentlich immer auf Zumba hinauslief . Oft waren dann aber nur wenige Leute bei den einzelnen Aktivitäten und manche fielen dann auch aus. Hier hätten wir es besser gefunden, weniger anzubieten, dafür dann aber auch richtig anzupreisen und die Leute zusammenzubringen. - Ein wenig unangenehm haben wir es dagegen empfunden, dass man ständig von den Fotografen angesprochen und zu überreden versucht wurde, doch ein paar Bilder mit ihnen zu machen. Dazu kamen dann noch die TIcketverkäufer für Coco Bongo, die Verkäufer für die PADI-Tauchausflüge und die Zigarrenverkäufer am Strand. Alles in allem musste man sich immer mal rauswinden falls man die Angebote nicht nutzen möchte, übermäßig belastend war es aber auch nicht 3-5 mal pro Tag angesprochen zu werden. - Beim Abendessen in den Spezialitätenrestaurants haben wir uns manchmal gefragt, ob die Kellner Geld für jeden Verkauften Wein bekommen, da meist schon sehr stark versucht wurde, die zu erwerbenden, besseren Weine von der Weinkarte anzupreisen und die Kellner sehr enttäuscht schienen, wenn man dann nur den Hauswein genommen hat. Dadurch haben wir uns immer etwas unwohl gefühlt, wollten ja aber auch nicht jeden Abend eine teure Weinflasche zusätzlich kaufen. Bis auf diese Punkte haben wir unseren Urlaub aber vollkommen genossen und können das Hotel in Bezug auf alle anderen Punkte (wie weiter unten Beschrieben) sehr weiter empfehlen

Zimmer

Die Zimmer waren sehr groß, man hat theoretisch zwei Doppelbetten zur Verfügung. Sauber gemacht wurde immer sehr gut. Die Handtücher wurden auch getauscht, wenn wir sie nicht auf den Boden geworfen haben, obwohl es uns am Anfang anders gesagt wurde. Das ist zwar nett, wir finden aber dass die Putzfrauen ruhig konsequenter sein können, wir hätten nicht nach einer einzigen Benutzung schon wieder neue Handtücher gebraucht. Die Klimaanlage hat auch sehr gut funktioniert, Der Safe war umsonst. Kleine Defekte, die aber leicht beseitigt werden könnten, sind uns aufgefallen (z.B. war der Klodeckel etwas kaputt und der Ventilator hatte eine Delle, die bei jeder Umdrehung geklackt hat.) Wie in wahrscheinlich jedem Hotel dieser Art waren die Zimmer auch etwas hellhörig.

Lage & Umgebung

Vom Flughafen waren wir in etwa 50 Minuten beim Hotel, da wir bei unserem Transfer niemand anderen mehr dabei hatten. Die Lage fast direkt an der Straße (bekommt man in der Anlage aber eigentlich überhaupt nicht mit) hat sich als sehr vorteilhaft gezeigt, da man dort mit den Collectivos sehr zügig eingesammelt wird und z.B. Tulum, Playa del Carmen, Akumal oder diverse Cenoten günstig erreicht. Somit kann man sich viele teure Ausflüge durch Touranbieter sparen und ist je nachdem auch vor den anderen Touristen vor Ort, also bevor es total voll wird. Wir können es nur empfehlen, diese Möglichkeiten zu nutzen. Die Preise sind auch eigentlich bei den einzelnen Fahrern gleich günstig gewesen (z.B. 40 pesos p.P. nach Playa del Carmen, ca 30 minuten Fahrt), so dass wir nicht das Gefühl hatten, hier als Touristen übers Ohr gehauen zu werden. Die Anlage mit den 3 zusammengehörenden Hotels ist sehr schön angelegt, es gibt viele Wege, bei denen man gefühlt durch den Urwald läuft und auch auf verschiedene Tiere trifft. Es gibt viele schön Stege/Brücken, die über das Wasser oder durch den Wald führen. Besonders am Anfang haben wir uns auch ein paar Mal verirrt, da es wirklich riesig ist. Der Strandbereich des Hotels ist ebenfalls sehr weitläufig, zwar gibt es an einigen Stellen viele Steine/Korallen im Wasser, so dass man dort fast nicht hineingehen kann, jedoch kann man dort sehr schön liegen und die Menschen verteilen sich so sehr gut auf die gesamte Breite, so dass man sich nicht beengt fühlt. DIe Hängematten, die an einigen Stellen zwischen den Palmen hängen, haben uns besonders gut gefallen. Hier hat man auch oft eine Freie bekommen. Die Palmenlandschaft am Strand auf der Linken Seite des Hotels ist wunderschön, spendet auch etwas Schatten und sieht paradiesisch aus. Dort kann man zudem auch gut ins Wasser gehen. Im Wasser waren wir auch einige Male schnorcheln, man sieht sehr viele super tolle bunte und große Fische, eigentlich muss man gar nicht zwangsläufig auf andere Schnorchelausflüge fahren. Allerdings war es in der ersten Woche noch sehr windig, so dass kaum Menschen ins Meer gingen, da auch die rote Flagge gehisst war. Das hat sich aber nach ein paar Tagen geändert. Bei dem Colonial-Hotel liegen die Zimmer am zentralsten von den dreien, so ist man eigentlich überall vergleichsweise recht schnell.

Gastronomie

Das Essen war wunderbar, die Nachspeisen immer sehr schön hergerichtet, frisch gebratenes Fleisch und Fisch, frisch zubereitete Waffeln, Crepes und Omlett zum Frühstück (wenn auch je nach Zeit mit etwas Warten verbunden) und insgesamt eine sehr große Auswahl. Die Menge der Spezialitätenrestaurants war zudem echt groß, so dass wir gar nicht mal bei allen gewesen sind. Bei den Buffet Restaurants für das Abendessen gab es von Tag zu Tag dann zwar nicht mehr soo viel Abwechslung, was aber auch nicht nötig ist, da man ja genügend andere Restaurants hat. Zum Mittagessen kann man entweder schön direkt am Strand im Poseidon Restaurant sitzen (kleine Gerichte nach Karte bestellen) oder sich in der nähe des Pools am Buffet bedienen. Es gibt eines mit Pizza/Burger und einigen weiteren warmen Speisen. Das größere hatte für Mittags aber auch eine sehr gute Auswahl, dort gab es auch vieles gesünderes zur Auswahl. Die Abendlichen Buffet-Restaurants hatten mittags auch offen, dort waren wir aber nie. Beim Obst hätten wir uns noch ein ganz klein bisschen mehr Abwechslung gewünscht, es gab immer Ananas, 3 Arten Melone und Papaya aufgeschnitten.

Sport & Unterhaltung

Die Angebote waren wie oben beschrieben sehr vielseitig, das Fittnesstudio war sehr gut und dort gab es auch noch einen zusätzlichen Kursraum für Yoga, Zumba o.ä. Nachmittags haben diese Aktivitäten in einem kleinen, rundherum offenen Häuschen direkt am Strand stattgefunden, was ich sehr schön fand (auch morgens um 10 manchmal). Gut fanden wir auch, dass es drei ausgeschilderte Jogging Strecken in der Anlage gab. Es gab auch Aktivitäten wie Tequila Tasting, Cocktail Workshop, Bullriding, Schaumparty, Tshirt-Design o.Ä., was schon ganz cool war. Die Abendshows wurden alle von einer etwa 18 Köpfigen Tanzgruppe aufgeführt, die echt einiges beherrschten. Es wurde sehr viel Aufwand in die ständig wechselnden Kostüme gesteckt und die Shows waren insgesamt echt gut. Teilweise war auch Akrobatik oder Gesang dabei. Uns hat am besten das Pirates of the Carrebean Musical und die Feuershow auf der White Party gefallen. Nur schade, dass es in der zweiten Woche das Gleiche nochmal gab. Haben es uns aber auch gern ein zweites Mal angeschaut. Am Sonntag gab es auch noch einen Casino Abend, bei dem man selbst etwas aktiv werden konnte.

  • 4,0 von 6
  • Zimmer
    4,0
  • Service
    5,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Gastronomie
    2,0
  • Sport & Unterhaltung
    5,0
  • Hotel
    4,0

Schöne Hotelanlage, aber keine 5 Sterne

Siegfried (66-70) · Dezember 2019

Schöne Hotelanlage, Bäder im Doppelzimmer schon in die Jahre gekommen, freundliches Personal, aber bescheidene Gastronomie

Zimmer

Das Doppelzimmer war ausreichend groß mit zwei großen Kingsize-Betten, die sehr bequem waren (nicht durchgelegen). Auch gab es ausreichend Steckdosen zum Laden von Handy, E-Books usw.. Fernseher (kaum genutzt) und Wandschranksafe waren modern. Negativ: Die Dusche, die nur über eine hohe Badewanneneinstieg zu erreichen war und der Mückenschutz vor der Balkontür, der laufend aus der Führungsschiene heraus sprang. Wichtig! Stellt nichts auf dem Boden des Schrankinneren. Unsere zwei Rucksäcke waren nach unseren 3 Urlaubswochen völlig verspakt, vermutlich durch die hohe Luftfeuchtigkeit.

Lage & Umgebung

Es ist eine sehr schöne Anlage mit schöner Pool-Landschaft. Positiv: Es waren zu jeder Zeit ausreichende und sehr bequeme Liegen vorhanden. Lästig war die nahezu ununterbrochende laute Musikbeschallung. Ausflüge hatten wir keine unternommen, da wir ein paar Jahre zuvor eine große Mexiko-Rundreise unternommen hatten.

Gastronomie

Frühstück: War ganz ok. Positiv: Viele frisch zubereitete unterschiedliche Säfte. Beim Nachschenken von Kaffee brauchte man viel Geduld, da wohl am Personal gespart wurde. Sie hatten alle Hände voll zu tun mit Abräumen und Aufdecken der Tische, da blieb nicht viel Zeit zum Servieren. Das Personal selbst war freundlich und fleissig. Lästig waren die großen Warteschlangen, bis man einen Tisch zugewiesen bekam. Obwohl Hauptsaison, waren von den zwei Hauptrestaurants nur jeweils eines (abwechselnd) geöffnet. Mittagessen: Das haben wir meist beim Pool-Restaurant eingenommen und war ok. Abendessen: Im Vergleich zu anderen 5-Sterne-Hotels, in denen wir unsere Urlaube verbrachten, war die Gastronomie enttäuschend. Es gab in den 3 Wochen kaum Abwechslung. Das Essen wiederholte sich laufend. Es gab keine speziellen Themenabende zum Essen, auch die Präsentation der Speisen war schlicht. Oft wurden ausgegangene Speisen nicht nachgefüllt. Die Gerichte selbst waren lauwarm bis kalt. Spezialitäten-Restaurant: Wir waren im Portofino (italienische Küche), es war gut. Vom El Dorado (Steakhouse) und Bahia e Brasa (brasilianische Küche) waren wir enttäuscht von der Qualität und auch vom Service. Bei den anderen Spezialitäten-Restaurants haben wir aufgeben, denn es hatte entweder geschlossen oder man musste 45 Min und mehr Wartezeiten in Kauf nehmen. Denn bis auf das Sumptouri- (japanisch) und Poseidon- (Fisch) Spezialitäten-Restaurant konnte nicht reserviert werden.

Sport & Unterhaltung

Es wurde viel geboten. Viel Live-Musik, Schaumbad und diverse Aktivitäten. Die Abendunterhaltung ist Geschmackssache. Sehr gefallen hat uns das Hemingway im Kantenah-Resort, in dem es Spieltische und eine nicht überlaufende Bar gab.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez