Casablanca
Casablanca
Casablanca
Casablanca
Casablanca
Casablanca
Casablanca
Casablanca
Casablanca
Casablanca
Casablanca
Casablanca

Casablanca

Spanien | Fuerteventura | Morro Jable
  • Erwachsene
  • Unterhaltung
  • Internet

Zum Ortszentrum: ca. 2 km, zentral, ruhig, am Ortsrand.

Casablanca

Spanien | Fuerteventura | Morro Jable

Ihr Hotel

Allgemeine Informationen

Das weiße Haus strahlt vor dem blauen Himmel. Hier am Ortsrand von Morro Jable geht es ruhig zu. Zum langen Strand von Jandia und zum kleinen Hafen gelangen Sie in wenigen Minuten zu Fuß. Eine gute Wahl für Gäste ab 18 Jahre, die die Ruhe lieben.

Ort

Morro Jable

Lage

  • Zum Ortszentrum: ca. 2 km
  • zentral, ruhig, am Ortsrand

Ausstattung

  • Offizielle Landeskategorie: 3 Sterne
  • Anzahl Wohneinheiten: 11
  • Zahlungsmöglichkeiten: MasterCard, Visa
  • charmant/mit Flair
  • Empfang/Rezeption
  • WLAN, kostenfrei, im Zimmer
  • Sonnenterrasse

Tipps & Hinweise

  • Nur für Erwachsene ab 18 Jahre
  • Haustiere gestattet: Hunde (kostenpflichtig)

Appartements (AP)

Appartment, kombinierter Wohn-/Schlafraum, 1 separates Schlafzimmer, Sofabett, 1 Bad, Dusche, WC, Klimaanlage kostenfrei, zentral gesteuert, Heizung, Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV, deutschsprachiges Programm), Musikanlage, Küche, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Kühlschrank, Balkon oder Terrasse (möbliert)

Meerblick-Appartements (APM)

Appartment, Meerseite, Meerblick, kombinierter Wohn-/Schlafraum, 1 separates Schlafzimmer, Sofabett, 1 Bad, Dusche, WC, Klimaanlage kostenfrei, zentral gesteuert, Heizung, Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV, deutschsprachiges Programm), Musikanlage, Küche, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Kühlschrank, Balkon oder Terrasse (möbliert)

Duplex-Penthouse (PE4)

Penthouse, Duplex, Meerblick, optisch getrennter Wohn-/Schlafbereich, kombinierter Wohn-/Schlafraum, Sofabett, 1 Bad, Dusche, WC, Klimaanlage kostenfrei, zentral gesteuert, Heizung, Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV, deutschsprachiges Programm), Musikanlage, Küche, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Kühlschrank, Terrasse (möbliert)

Verpflegung

  • ohne Verpflegung

Karte

Morro Jable

  • Zum Ortszentrum: ca. 2 km
  • zentral, ruhig, am Ortsrand

Bewertungen

HolidayCheck
  • 91,7% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    5,4
  • 117 Bewertungen
  • Hotel
    5,4
  • Zimmer
    5,2
  • Service & Personal
    5,6
  • Lage & Umgebung
    5,4
  • Essen & Trinken
    4,4
  • Sport & Unterhaltung
    5,6

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 35 Bewertungen
  • 6,0 von 6
  • Zimmer
    6,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Hotel
    6,0

Wir waren zum 3 x dort, 2020schon geplant

Silvia und Jörg (51-55) · August 2019

Eine super schöne, liebevoll gepflegte Anlage. Kein Wunsch bleibt offen, in den Apartments ist alles vorhanden zur perfekten Selbstverpflegung. Auf Wunsch wird Brötchen Service angeboten. Karla ermöglicht alles und sofort. Der Ausblick über Morro Jable ist ein Traum. Die Stufen zur Anlage ersparen Sport :). Pool und Liegen in der Anlage laden zum Relaxen ein. Wir freuen uns schon auf 2020

Zimmer

Wir genießen das Apartment mit seiner Sauberkeit und der vollen Ausstattung, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster usw. Abends kann man auf den gemütlichen Liegen den Ausblick genießen oder auf der Gemeinschaftterasse die Sofas unter dem Pavillon nutzen

Lage & Umgebung

In Morro Jable findet man wunderschöne Restaurants, gemütlich und freundlich. Einkaufsmöglichkeiten sind super zu erreichen.

Gastronomie

Im Ort ist für jeden Geschmack etwas zu finden

  • 6,0 von 6

Großartige kleine Appartmentanlage in bester Lage

Willi62 (61-65) · August 2019

Individuelle Klasse wird hier groß geschrieben. Perfekter Service, herrlichste Appartments, sehr gut Lage, hier stimmt einfach alles

  • 6,0 von 6
  • Zimmer
    6,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Hotel
    6,0

Liebevoll gepflegte, sehr schöne kleine Anlage

Thomas und Anke (46-50) · Juli 2019

Ruhige, kleine Anlage mit 12 Apartments. Für erholsame, entspannte Urlaubstage ohne Animation. Kleiner Pool in Form der Insel mit super bequemen Liegen. Ideal, wenn man nicht in den großen Hotelburgen wohnen möchte.

Zimmer

Die Apartments sind liebevoll eingerichtet, vergleichbar mit kleinen Ferienwohnungen in Deutschland. Die Wohnungen sind bei weitem das gemütlichste was wir je auf Fuerte gesehen haben. (Wir wohnten bisher nur in größeren Hotelanlagen) Die Betten und das Sofa sind gemauert, was und nicht gestört hat. Sehr schönes, renoviertes Bad mit begehbarer Dusche. Küche komplett ausgestattet um evtl. selbst mal zu kochen. Die Zimmer nicht zwar in neu, dafür super sauber und alles top gepflegt.

Lage & Umgebung

Oberhalb im Dorf Morro Jable. Traumhafter Ausblick über das Dorf und das Meer. Wenige Minuten von Bars, Geschäften und Restaurants entfernt. Durch erhöhte Lage sollte man trotzdem gut zu Fuß sein. Man wohnt nicht in einem künstlichen Hotelort wie Jandia, sondern unter den kanarischen Einwohnern des schönen Fischerdorfes.

  • 6,0 von 6

Wunderschöne Anlage mit tollem Service

Petra (51-55) · Juli 2019

Es ist eine sehr gepflegte und gut organisierte Anlage. Im sehr schönen und komfortablen Appartement war alles vorhanden. Wir wurden sehr gut über alles informiert und den Brötchenservice jeden Morgen möchten wir nicht unerwähnt lassen. Es hat uns an nichts gefehlt und wir werden wieder kommen.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Temperatur

  • 19°
  • 19°
  • 20°
  • 21°
  • 23°
  • 24°
  • 27°
  • 27°
  • 26°
  • 24°
  • 21°
  • 19°

Wassertemperatur

  • 18°
  • 17°
  • 17°
  • 17°
  • 18°
  • 20°
  • 22°
  • 22°
  • 22°
  • 22°
  • 22°
  • 20°

Sonnenstunden

  • 7 h
  • 8 h
  • 8 h
  • 8 h
  • 9 h
  • 9 h
  • 10 h
  • 10 h
  • 8 h
  • 7 h
  • 6 h
  • 6 h

Ihr Reiseziel

Willkommen auf Fuerteventura - der "Insel des ewigen Frühlings".

Fuerteventura ist eine der sieben Hauptinseln der Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und entstand vor etwa 20 Millionen Jahren. Damit ist Fuerteventura die älteste Insel des Archipels. Mit Lanzarote bildet sie die östliche Grenze der Kanaren. Diese gehören zu Spanien, haben aber den Status einer autonomen Gemeinschaft mit eigenem Präsidenten und Parlament. Nach Teneriffa ist Fuerteventura die zweitgrößte der Kanarischen Inseln und die am dünnsten besiedelte. Fuerteventura mag auf den ersten Blick etwas karg erscheinen, doch bei näherem Hinsehen fasziniert die Insel mit ihren grandiosen Naturschönheiten.

Das kleine Paradies, das nur etwa 100 Kilometer von der afrikanischen Küste entfernt liegt, bietet dem Besucher einzigartige, kilometerlange und weiß leuchtende Sandstrände. Das kristallklare, türkisfarbene Wasser zieht jährlich tausende Wassersportler an. Wer während seines Urlaubs auf Fuerteventura Sport ausüben möchte, der kann dies hier ohne Einschränkungen tun. Die Westküste bietet den Wellenreitern optimale Bedingungen, während Wind- und Kitesurfer an der Ostküste und im Norden auf ihre Kosten kommen. Golfbegeisterte haben die Möglichkeit, ihr Können auf den exklusiven Golfplätzen unter Beweis zu stellen. Auch Tennis spielen, wandern, tauchen und reiten kann man fast überall auf der Insel.

Die "Insel des ewigen Frühlings" überzeugt mit ihren einzigartig schönen Landschaften und ihrem angenehmen, milden Klima das ganze Jahr über. An über 300 Tagen im Jahr scheint hier die Sonne. Die kleinen Dörfer, die wunderschönen Sandstrände mit ihren Wanderdünen, die faszinierenden Berglandschaften und die lebhaften Ferienorte machen den Urlaub zu einem vielseitigen Erlebnis. Zu Entdeckungsreisen durch die Geschichte der Insel laden Museen, Kirchen und Klöster den Besucher ein. In einigen verschlafenen Fischerdörfern kann man auf der Terrasse eines Restaurants frischen Fisch und köstlichen Landwein kosten, das Meer rauschen hören und einfach nur die Ruhe und Stille genießen. In den älteren Ortschaften haben das Kunsthandwerk und der Anbau von Aloe Vera große Tradition.

Neben zahlreichen Diskotheken findet der Urlauber auch kleine Bars und Restaurants. Wer es etwas gemütlicher möchte, kann mit dem Auto die Berge der Insel durchfahren und mit etwas Glück auf Erdhörnchen, Fledermäuse oder nordafrikanische Igel treffen.

Erleben Sie auf Fuerteventura einen traumhaften Urlaub, der Exotik und Schönheit miteinander vereint!

Orte

Am Anfang der Halbinsel Jandía befindet sich die Costa Calma, die "ruhige Küste". Wegen ihres kilometerlangen Sandstrandes erfreut sie sich großer Beliebtheit bei den Urlaubern. Die gute Wasserqualität lockt neben Badegästen auch Wassersportler an. Zwar gibt es kein richtiges Ortszentrum, doch für einen gelungenen Urlaub ist alles vorhanden: zahlreiche Bars, Restaurants und Einkaufszentren befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Das erst im 19. Jahrhundert gegründete Corralejo war einst ein Fischerdorf mit zwölf Häusern und hat sich erst im Laufe der Zeit zum zweitgrößten Ferienzentrum der Insel entwickelt. Die Hauptgründe hierfür sind die Dünen und Meerengen, die Surf- und Tauchbegeisterten einzigartige Bedingungen liefern. Mittlerweile beherbergt Corralejo ein buntes und internationales Publikum. Trotz der zahlreichen Unterhaltungsangebote hat der Ort an manchen Stellen seinen ursprünglichen Charme behalten.

Nahe der Inselhauptstadt Puerto del Rosario liegt die Caleta de Fuste, eine Feriensiedlung, die eine landschaftlich reizvolle Umgebung aufweist. Der Strand eignet sich besonders für Familien mit Kindern, da er als sehr sicher gilt. Zahlreiche moderne Einkaufszentren, Bars und Cafés schmücken den Ort, der außerdem über einen Golfplatz verfügt.

Der kleinste Ferienort der Insel Playa de Esquinzo liegt auf einer Anhöhe mit herrlichem Ausblick auf das Meer. Der Ort verfügt über einige Apartmentanlagen und Restaurants und wird vor allem von Ruhe liebenden Urlaubern sehr geschätzt.

Die Hauptstadt Fuerteventuras, Puerto del Rosario, ist mit ihren über 36.000 Einwohnern der lebhafteste Ort der Insel. Das Kulturangebot in der Stadt ist vielfältig: Von Kirchen, historischen Gebäuden, Parks, dem Rathaus und einer Hafenpromenade findet man alles. Dennoch sieht man in der Hauptstadt eher Spanier als Touristen.

Einer der schönsten Sandstrände befindet sich in Jandia. Der Strand ist endlos lang und fällt flach ins Meer ab, was ideal für einen Badeurlaub mit Kindern ist. Aufgrund der terrassenförmigen Hangbebauung hat man nicht nur fast immer einen schönen Meerblick, sondern wohnt auch in Strandnähe. Im Urlaubsort finden sich zahlreiche Geschäfte, Bars und Restaurants.

Der ehemalige, kleine Fischerort Las Playitas liegt in traumhafter Lage an einem Hügel über dem Meer. Für alle, die in ihrem Urlaub Ruhe suchen, ist dieser Ort genau richtig. Die weißen Häuser schmücken den kleinen Ort. Direkt vom Boot aus kann man hier frischen Fisch kaufen.

Zu einem der weltbesten Windsurfgebiete zählt die Playa Barca, die am Nordende der Costa Calma liegt. Bei Ebbe kann man schöne Wattwanderungen durch das überspülte Gebiet machen. Am kilometerlangen Sandstrand werden jährlich im Juli die Weltmeisterschaften im Windsurfen ausgetragen.

Ein Insider-Tipp ist das kleine Hafenstädtchen Gran Tarajal. Der Ort ist kaum vom Tourismus geprägt, dennoch kehren viele Urlauber, die von der schönen Strandpromenade auf den schwarzen Sandstrand und das blaue Meer geblickt haben, gerne wieder zurück in das verschlafene Städtchen.

Wissenswertes

Inselname:

Fuerteventura

Inselhauptstadt:

Puerto del Rosario (36.774 Einwohner)

Verwaltung:

Die Kanaren gehören zum Hoheitsgebiet Spaniens, haben aber den Status einer autonomen Gemeinschaft mit eigenem Präsidenten und Parlament.

Lage und Klima:

Die Kanarische Insel Fuerteventura liegt im Atlantischen Ozean nahe der marokkanischen Küste. Jährlich herrscht nahezu gleichbleibendes, mildes Klima.

Höchste Erhebung:

Der Pico de la Zarza ist mit 807 Metern der höchste Berg auf Fuerteventura.

Fläche:

Fuerteventura hat eine Fläche von 1.660 km².

Bevölkerung:

Fuerteventura hat etwa 110.000 Einwohner.

Sprachen:

Die Amtssprache ist Spanisch; in den Urlaubsgebieten wird auch Englisch und Deutsch gesprochen.

Währung:

Die Währung auf Fuerteventura ist der Euro.

Maße und Gewichte:

In Spanien gilt das metrische Maß- und Gewichtssystem.

Strom:

220 Volt, 50 Hertz. Adapter sind nicht erforderlich.

Zeitunterschied:

Auf Fuerteventura gilt die MEZ - 1. Sie müssen also Ihre Uhr eine Stunde zurückstellen.

Auskunft:

Turespaña - Spanisches Fremdenverkehrsamt in Deutschland, Myliusstraße 14, D-60323 Frankfurt, Telefon: +49 (0) 69 - 725 033. Spanisches Fremdenverkehrsamt in Österreich, Walfischgasse 8/14, A-1010 Wien, Telefon: +43 (0) 1 - 512 95 80. Internetadressen: www.tourspain.es, www.fuerteventuraturismo.com.

Einreise:

Deutsche und österreichische Staatsangehörige können mit Reisepass oder Personalausweis nach Spanien einreisen. Seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig. Kinder benötigen beim Grenzübertritt ein eigenes Reisedokument wie einen Kinderreisepass, einen Reisepass oder einen Personalausweis.

Gesundheit:

Impfvorschriften und gesundheitliche Bedingungen können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite Ihres Reiseveranstalters und konsultieren Sie rechtzeitig vor Reiseantritt Ihren Hausarzt.

Sehenswertes

Wanderdünen El Jable:

Seit 1982 stehen die weißen Sandberge mit ihren grünen Tälern und seltenen Tieren unter Naturschutz. Endloser, weißer Sand sorgt für ein einmaliges Naturerlebnis.

Centro de Arte Canario:

Für Freunde der anspruchsvollen und zeitgenössischen Kunst bietet das Kunstzentrum Skulpturen, die die Sage vom Riesen Mahón nachstellen.

Pfarrkirche von Pájara:

Berühmt wurde die Dorfkirche durch das Portal im Stil des mexikanischen Barock. Mit Figuren und Ornamenten, die stark an die mittelamerikanische Mythologie erinnern, ist das Portal verziert. Eine schöne Holzdecke im Mudéjar-Stil schmückt das dunkle Innere der Hallenkirche.

Betancuria:

In dem Ort, der 1405 von Jean de Béthencourt gegründet wurde, lebt die Geschichte Fuerteventuras fort. Obwohl die Stadt nur knapp 770 Einwohner hat, ist sie stark vom Tourismus geprägt. Sehenswert ist die Kirche Santa Maria de Betancuria, die 1410 errichtet wurde. Eines der ältesten Kunstwerke der Insel befindet sich hier, das holzgeschnitzte Bildnis der Santa Catalina. Neben dem Hof der Kirche befindet sich das Restaurant Casa Santa Maria, eines der stilvollsten Restaurants der Insel. Dahinter liegt das gleichnamige Museum, in dem man die Künste des Flechtens, Töpferns und Webens bestaunen kann. Nahe der Kirche befindet sich auch das Museo Arto Sacro, das eine kleine Sammlung historischer und zeitgenössischer Kunst- und Kulturgegenstände aufweist.

Freilichtmuseum La Alcogida:

Ein kultureller Höhepunkt, der einen Einblick in die Geschichte Fuerteventuras gibt, ist das größte Ökomuseum der Insel. Im Nordwesten der Insel, in Tefia, wurden alte Bauernhöfe wieder restauriert und können von den Besuchern besichtigt werden. Man kann sowohl Filme über Bauern bei ihrer Arbeit sehen als auch Handwerkern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen oder sich selbst beim Werken versuchen.

Wrack der "American Star":

Im Januar 1994 sank das Schiff "American Star" während eines Unwetters an der Playa de Garcey und brach in zwei Teile. Urlauber können das Wrack vom Ufer aus betrachten. Das Schwimmen ist hier aufgrund der lebensgefährlichen Strömungen streng verboten.

Lesenswertes

Fuerteventura: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps.

Thilo Scheu, Müller (Michael), 2017. Sehr gutes, umfangreiches und aussagekräftiges Reisehandbuch mit ehrlichen Texten und wichtigen Informationen.

Reise Know-How Fuerteventura mit 16 Wanderungen und Ausflug nach Lanzarote.

Dieter Schulze, Reise Know-How Verlag Peter Rump, 2017. Sehr umfangreiches Reisehandbuch mit 16 Touren, ausführlichen Texten und großem Inselfaltplan.

Baedeker Reiseführer Fuerteventura.

Birgit Borowski und Rolf Goetz, Baedeker, 2018. Ausführlicher Kompaktreiseführer mit wichtigen Informationen, zahlreichen Bildern, guten Texten und praktischer Karte.

Reisen mit Kindern

Der Windjammer Pedra-Sartana wurde 1940 gebaut und 1989 bis 1990 restauriert. Auf diesem Schiff werden Piratenfahrten angeboten. Nicht nur interessant für Kinder wird es, wenn das 210 m² große Segel gehisst wird. Damit bei den Kleinen an Bord keine Langeweile aufkommt, kümmert sich Oberpirat Käpt'n Hook persönlich mit lustigen Spielen um den Piratennachwuchs. Auch interessant für Kinder ist eine Fahrt mit der "Subcat", einer Mischung aus Katamaran und U-Boot, die zu einer Reise zum Grund des Ozeans aufbricht. Zunächst kann man sich auf dem Sonnendeck entspannen, bis die Tauchzone erreicht wird und das Abenteuer beginnen kann.

Der La-Lajita-Oasis-Park, ein tropischer Themenpark, befindet sich in La Lajita. Auf der tollen Anlage können Sie mit Ihren Kindern die Welt der exotischen Tiere kennenlernen. Treffen Sie auf Krokodile, Zebras, Giraffen, Schimpansen und Nilpferde. Auch haben Sie die Möglichkeit, mit Ihren Kindern Tiervorführungen zu besuchen oder Kamelritte durch die Savanne des Parks zu machen. Ein einzigartiges Erlebnis für die ganze Familie!

Bei Bootsausflügen auf dem Motorkatamaran "Celia Cruz" in Corralejo haben Sie wunderschöne Einblicke in die Unterwasserwelt durch Unterwasserfenster. Vom Hafen in Caleta de Fustes kann man mit der "Nautilus" ebenfalls die Unterwasserwelt trockenen Fußes beobachten.

Die Gokartbahn Ocios del Sur hat drei Rundkurse, die auch den älteren Kindern ein Erlebnis der besonderen Art bieten.