Park Royal on Pickering
Park Royal on Pickering
Park Royal on Pickering
Park Royal on Pickering
Park Royal on Pickering
Park Royal on Pickering
Park Royal on Pickering

Park Royal on Pickering

Singapur | Singapur | Singapur

  • Unterhaltung
  • Sport

Zentral gelegen, unweit der Sehenswürdigkeiten Clarke Quay, stylischen Bars, Cafés und des historischen Chinatowns.

Park Royal on Pickering

Singapur | Singapur | Singapur

Ihr Hotel

Ort:

Singapur

Landeskategorie:

5 Sterne.

Lage:

Zentral gelegen, unweit der Sehenswürdigkeiten Clarke Quay, stylischen Bars, Cafés und des historischen Chinatowns.

Ausstattung:

Ein außergewöhnliches Hotel mit 367 Zimmern, dass mit ökologischer Ausrichtung erbaut wurde: Dem Hotel-im-Garten-Prinzip. Das Lime-Restaurant bietet (24 h) köstliche Gerichte aus aller Welt an, Getränke genießen Sie an der Bar im Erdgeschoss. Swimmingpool und Fitnesscenter stehen Sportbegeisterten zur Verfügung. Ein Jogging-Pfad führt im 5. Stock einmal um das Hotel herum.

Superior-Zimmer:

Ca. 25 qm. Mit Naturmaterialien eingerichtet, große Fensterfront, modernste technische Ausstattung, Bad, Föhn, Klimaanlage, Telefon, Flachbild-Sat-TV, Minibar gegen Gebühr (DZS).

Honeymoon-Special:

Unser Geschenk zur Hochzeit: Hochzeitsreisende erhalten:

  • Schokolade
  • 1 Flasche Wein

Eine Kopie der Heiratsurkunde ist bei Ankunft vorzulegen.

Pluspunkte:

15% auf Speisen u. Getränke im Lime-Restaurant

Hinweis zu Rail & Fly:

Rail & Fly gültig bei Buchung einer Pauschalreise ab allen deutschen Flughäfen sowie Basel und Salzburg zur An- & Abreise innerhalb des deutschen Streckennetzes der Deutschen Bahn (2. Klasse).

Verpflegung

Frühstück.

Frühstücksbuffet.

Karte

Singapur

Zentral gelegen, unweit der Sehenswürdigkeiten Clarke Quay, stylischen Bars, Cafés und des historischen Chinatowns.

Bewertungen

HolidayCheck
  • 97,5% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    5,6
  • 75 Bewertungen
  • Hotel
    5,6
  • Zimmer
    5,6
  • Service & Personal
    5,5
  • Lage & Umgebung
    5,6
  • Essen & Trinken
    5,6
  • Sport & Unterhaltung
    5,5

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Temperatur

  • 31°
  • 31°
  • 31°
  • 31°
  • 31°
  • 31°
  • 31°
  • 31°
  • 30°
  • 31°
  • 31°
  • 30°

Wassertemperatur

  • 27°
  • 27°
  • 28°
  • 28°
  • 28°
  • 29°
  • 28°
  • 28°
  • 28°
  • 28°
  • 28°
  • 27°

Sonnenstunden

  • 5 h
  • 6 h
  • 6 h
  • 6 h
  • 6 h
  • 6 h
  • 6 h
  • 6 h
  • 6 h
  • 5 h
  • 5 h
  • 3 h

Ihr Reiseziel

Willkommen in Singapur, der südostasiatischen Metropole!

Der Inselstaat Singapur liegt an der Südspitze der malaiischen Halbinsel. Das multikulturelle Singapur ist geprägt von chinesischen, malaiischen, indischen und englischen Einflüssen. Jede Volksgruppe hat individuelle Akzente gesetzt und brachte ihre eigene Architektur, Religion, Kunst, Sprache und Kultur mit. Singapur ruft bei Besuchern ein außergewöhnliches Kribbeln hervor: Auf der einen Seite sieht man westlich und modern anmutende Bauwerke, Finanzdistrikte und eine Sauberkeit, die man in deutschen Großstädten erwarten würde, auf der anderen Seite fasziniert das asiatische, quirlige Leben, das auf Singapurs Straßen stattfindet. Schon die Fahrt vom modernen Flughafen über die breite, mit Palmen bepflanzte Allee ins Stadtzentrum begeistert. Frühzeitig kann man das Wahrzeichen der Stadt, das Hotel Marina Bay Sands, das über der Mündung des Singapore Rivers thront, erkennen. Einen guten Eindruck über die Lage der Sehenswürdigkeiten der Stadt vermittelt die Aussichtsplattform auf dem modernen Gebäude: Mehrsprachige Audiokommentare erzählen an mehreren Stationen, was man durch die aufgestellten Fernrohre erspähen kann. Der Inselstaat ist ebenso bekannt für seine vielen Parkanlagen, die "grüne Lunge" der Stadt.

Nachdem 1819 der Brite Sir Thomas Stamford Raffles auf dem Inselstaat landete, begann Singapurs wirtschaftlicher Aufstieg. Als sich Raffles niederließ, zählte die Insel ca. 300 Einwohner, darunter meist Piraten. Die Landschaft wurde von Mangrovenwäldern bestimmt. Es wurden etliche Obst- und Gewürzplantagen angelegt, der Sklavenhandel wurde abgeschafft und die Handelsgesetze reformiert. Der wirtschaftliche Aufschwung wurde vor allem durch den Export von Kautschuk und Zinn eingeleitet. Singapur wurde 1824 die erste Freihandelszone im Fernen Osten. Bereits im Jahre 1860 zählte Singapur über 80.000 Einwohner und wurde 1867 britische Kolonie. Die endgültige Unabhängigkeit erlangte Singapur am 9. August 1963, jedoch verblieb der Stadtstaat im Commonwealth.

Es gibt vier Amtssprachen und ein buntes Völkergemisch in dem vielfältigen Inselstaat. Singapur gilt überwiegend als Heimat für Chinesen, Malaien und Inder. Hier wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass alle ethnischen Gruppen in Harmonie zusammen leben und westliche Strukturen mit asiatischer Tradition vereint werden. Tolerant wohnen Buddhisten, Moslems, Hindus und Christen nebeneinander. Neben zahlreichen Banken, einem der modernsten Flughäfen der Welt und mit Marmor verkleideten Einkaufszentren findet man in Singapur eine Fülle von daoistisch-buddhistischen und hinduistischen Sehenswürdigkeiten und traditionellen Attraktionen. Tempel, Kirchen, Moscheen, bunte Märkte, duftende Gewürzstände, Garküchen, Fahrradrickschas und alte Dschunken sind hier beheimatet.

Orte

Das Naherholungsgebiet der Einwohner und Touristen ist die Insel Sentosa, die dem Hafen von Singapur vorgelagert ist. Man kann die Insel mit der Seilbahn, der Fähre, mit dem Sentosa-Express, einer Einschienenbahn von Hitachi, und über eine Verbindungsbrücke mit dem privaten PKW erreichen. Sentosa war lange Zeit der britische Militärstützpunkt. Die Tropeninsel hat sich in den vergangenen Jahren durch die vielen Gärten und etlichen Vergnügungsmöglichkeiten zu einer Haupttouristenattraktion gewandelt. Auf der Südseite der Insel erstreckt sich ein über drei Kilometer langer Sandstrand. Hier kann man nicht nur entspannen, sonnenbaden und schwimmen, sondern allerlei Sportgeräte, wie Rollerskates, Aquabikes oder Kanus ausleihen. Unter anderem gibt es auf Sentosa ein asiatisches Dorf mit einer musikalischen Wasserfontäne oder das Maritime-Museum, welches die Geschichte und Entstehung Singapurs darstellt. Zu den jüngeren Attraktionen auf Sentosa gehört der Carlsberg Sky Tower. Dieser ist mit einer Höhe von 110 Metern der höchste Aussichtsturm Singapurs. Sentosa ist mit einer Fläche von knapp fünf Quadratkilometern die viertgrößte Insel Singapurs. Erstaunliche 70 Prozent der Insel sind mit Regenwald bedeckt. Hier fühlen sich Affen, Echsen sowie zahlreiche Vogelarten heimisch.

Die hügelige Insel St. John's Island zeichnet sich besonders durch ihre wunderschönen Strände aus. Kleine Haine laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Man kann die Insel gut mit der Fähre erreichen, wobei die Überfahrt etwa eine Stunde dauert.

Den Keramat (Moslem-Schrein) und den chinesischen Tua-Pekong-Tempel kann man auf der Kusu-Insel besichtigen. Die Überfahrt mit der Fähre dauert etwa 30 Minuten.

Die Inseln Pulau Hantu und Pulau Sekeng sind sehr beliebte Orte bei Anglern und Tauchern. Die wunderschöne Unterwasserwelt lässt sich bei einem ausgiebigen Tauchgang beobachten. Da es keine regelmäßigen Fährverbindungen gibt, kann man Boote anheuern, die den Transfer ermöglichen.

Die Stadt im Staat Singapur ist trotz ihrer geringen Größe von etwa 716 Quadratkilometern unerschöpflich an Sehenswürdigkeiten. Ob bei der Entdeckung Singapurs zwischen den Wolkenkratzern im Central Business District oder bei einem Rundgang entlang der kleinen Shophouses in den Stadtvierteln Chinatown und Little India oder bei einem Spaziergang durch die zahlreichen Parks und Gärten, man sollte immer darauf achten, sich das persönliche Sightseeingprogramm nicht zu voll zu packen. Denn im tropischen Stadtstaat ist schon ein kurzer Spaziergang wegen der heißen Temperaturen sehr anstrengend. Jedoch lässt sich die Stadt wunderbar zu Fuß erkunden. In den multikulturellen Vierteln wie Chinatown, Little India oder in der Arab Street kann man noch den ursprünglichen Charakter der Stadtteile spüren. Bei einem Bummel entlang des Flusses in Richtung Padang bekommt man einen Eindruck vom alten kolonialen Glanz Singapurs. Auf der Orchard Road im Central District kann man das moderne Singapur erkunden. Ein künstlich geschaffenes, zentrales Viertel, das den Namen Singapur Downtown trägt, entstand zwischen den Wolkenkratzern und den Straßen entlang des Meeres in Richtung des Kulturzentrums Esplanade Theatres on the Bay. Es bildet das Herz Singapurs, denn hier finden sich viele Sehenswürdigkeiten der Stadt wie der Merlion oder die Marina Bay Sands. In den letzten Jahren wurde der Ausbau des Landes südlich der Marina Bay Sands zum Naherholungsgebiet Gardens by the Bay vorangetrieben. Hier treffen sich künstlerisch arrangierte Pflanzen und die sogenannten Supertrees.

Wissenswertes

Ländername:

Republik Singapur

Hauptstadt:

Singapur

Verwaltung:

Singapur ist eine Republik.

Lage und Klima:

Der Inselstaat Singapur liegt in Südostasien, an der Südspitze der malaiischen Halbinsel zwischen Malaysia und Indonesien. Es herrscht ein warmes, feuchtes Klima.

Höchste Erhebung:

Die höchste Erhebung des Inselstaats ist mit 177 Metern der Bukit Timah Hill im Bukit-Timah-Reservat.

Fläche:

Singapur hat eine Fläche von 716 km².

Bevölkerung:

Singapur zählt etwa 5,5 Millionen Einwohner.

Sprachen:

Amtssprachen sind Malaiisch, Mandarin, Tamil und Englisch. Englisch ist Geschäftssprache.

Währung:

Die Landeswährung ist der Singapur Dollar (SGD). 1 Euro = 1,74 SGD (Stand 06.03.2014).

Maße und Gewichte:

In Singapur gilt offiziell das metrische Maß- und Gewichtssystem. Es kann vorkommen, dass vereinzelt das britische Maßsystem angewendet wird.

Strom:

220 Volt, 50 Hertz; ein Adapter für britische Dreistiftstecker ist erforderlich.

Zeitunterschied:

MEZ + 7 Stunden, MESZ + 6

Auskunft:

Singapore Tourism Board, Bleichstr. 45, D-60313 Frankfurt am Main, Telefon: +49 (0) 69 - 920 77 00, Internet: www.yoursingapore.com.

Einreise:

Deutsche und Österreichische Staatsbürger benötigen nur einen gültigen Reisepass mit einer Mindestgültigkeitsdauer von sechs Monaten ab dem Tag der Einreise und ein Weiter- bzw. Rückflugticket. Seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig. Kinder benötigen beim Grenzübertritt ein eigenes Reisedokument wie einen Kinderreisepass, einen Reisepass oder einen Personalausweis.

Gesundheit:

Impfvorschriften und gesundheitliche Bedingungen können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite Ihres Reiseveranstalters und konsultieren Sie rechtzeitig Ihren Hausarzt. Medizinische Behandlungen müssen sofort bezahlt werden. Lassen Sie sich für die erbrachten Leistungen eine Rechnung geben, damit Sie diese nach Ihrer Rückkehr nach Deutschland bei Ihrer Krankenkasse zur Erstattung einreichen können. Apotheken sind flächendeckend vorhanden. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden müssen, sollten aus Deutschland mitgebracht werden.

Sehenswertes

Merlion:

Das Wahrzeichen der Stadt wurde 1964 von Fraser Brunner als Logo entwickelt. Es stellt eine Mischung aus Meerjungfrau und Löwe dar. Die ursprünglich erstellte Statue speiht als Merlionbrunnen Wasser in den Mündungsbereich des Singapore Rivers unweit des Finanzdistrikts. Es ist ein beliebtes Fotomotiv, vor allem auch, weil mittlerweile direkt gegenüber das neue Wahrzeichen der Stadt, das Hotel Marina Bay Sands, zu sehen ist. Eine begehbare Kopie des Merlion ist eine beliebte Sehenswürdigkeit auf Sentosa.

Orchard Road:

Die Orchard Road ist die Straße mit den meisten Geschäften und Einkaufszentren der Stadt. Selbstverständlich findet man hier alle großen Designernamen der Welt, alle Fast-Food-Ketten, die man auch aus Deutschland oder Amerika kennt, aber auch dazwischen immer wieder kleine, interessantere Geschäfte. Besonders imposant ist die Größe und Vielfalt der Einkaufszentren, die sich wie Perlen einer Kette aneinanderreihen. Besonders große Outdoor-Displays werben für internationale Produkte.

Temple of Thousand Lights:

Dieser buddhistische Tempel heißt eigentlich Sakaya Mini Baddha Gaya, jedoch wird er vom Volksmund liebevoll "Tempel der 1000 Lichter" genannt. Denn im Mittelpunkt des Tempels befindet sich eine 15 Meter hohe Buddhastatue, die von etlichen Lichterketten geschmückt ist. Ein besonderer Augenschmaus sind die Wandmalereien, die Buddhas Suche nach der Erleuchtung darstellen.

Botanischer Garten:

Singapurs Botanischer Garten erstreckt sich auf einer Fläche von 52 ha. Hier wachsen über 2.000 verschiedene Pflanzenarten. Besonders eindrucksvoll ist die Orchideenabteilung mit dem Nebelhaus und dem Bromeliengewächshaus. Die Nationalblume "Vanda Miss Joaquim" kann man hier bewundern.

Singapore Zoological Garden und Nightsafari:

Der von Anfang an als "Open Zoo" konzipierte, wunderschöne Singapurer Zoo gilt als Erlebnis der besonderen Art. Hier werden die meisten Tiere in großen, offenen Gehegen gehalten. Wo immer es geht, wurde auf Gitter verzichtet. Lediglich werden die Besucher von den Tieren durch Wassergräben getrennt. Gleich nebenan befindet sich die Nightsafari. Das Gelände erstreckt sich über 40 Hektar. Hier wird man am Eingang mit lodernden Fackeln empfangen und eingeladen, sich bis Mitternacht die verschiedenen Tierarten anzuschauen.

Jurong Vogelpark:

Der Jurong Vogelpark ist der größte Vogelpark Südostasiens. Über 600 verschiedene Arten aus aller Welt sind hier mit mehr als 8.000 Exemplaren vertreten. In einem Amphitheater gibt es mehrmals am Tag Dia- und Tonvorführungen, sowie die "All Stars Birdshow".

Lesenswertes

Top 10 Singapur.

Jennifer Eveland und Susy Atkinson, Dorling Kindersley, 2016. Sehr kompakter Reiseführer, der alle wichtigen Informationen äußerst handlich bereitstellt. Für Minimalisten perfekt geeignet.

MARCO POLO Reiseführer Singapur.

Christoph Hein und Rainer Wolfgramm, Mairdumont, 2016. Kompakter Reiseführer mit vielen Tipps, Hinweisen, Listen, Fotos und Adressen. Die Texte sind recht knapp, das Kartenmaterial ist sehr gut. Perfekt für alle, die nicht viel lesen aber auch nichts verpassen wollen.

Lonely Planet Reiseführer Singapur.

Cristian Bonetto, Lonely Planet Deutschland, 2015. Sehr gut recherchierter und umfangreicher Reiseführer mit vielen reisepraktischen Informationen auch für Individualreisende.

Reisen mit Kindern

Singapur ist ein interessantes Reiseziel für Groß und Klein. Man kann sowohl einen entspannten Urlaub an wunderschönen Sandstränden genießen als auch Geschichte, Kultur und Architektur des Landes erkunden.

Ein besonderes Erlebnis für Groß und Klein ist ein Ausflug auf die beliebte Urlaubsinsel Sentosa. Schon die Fahrt mit der Seilbahn von Singapur zur Tropeninsel ist ein Ereignis besonderer Art. Die ganze Familie wird von den zahlreichen Attraktionen fasziniert sein. Die Kleinen werden große Augen bekommen, wenn sie eines der größten tropischen Ozeanarien der Welt besuchen. Hier können exotische Fische, Haie und Delfine bestaunt werden.

Neben der Underwater World und der Dolphin Lagoon erwarten Sie im Butterfly-Park über 15.000 Schmetterlinge, und im Insect Kingdom fast 3.000 Insektenarten.

Ein kleiner aber kurzweiliger Vergnügungspark, der Attraktionen für Groß und Klein bietet, wartet auf Sie und Ihre Kinder mit einer fünfstöckigen Rutsche, einer Gokart-Bahn und vielen weiteren Überraschungen. Sie finden den Escape Theme Park Downtown East, 1 Pasir Ris Close.

In den Ausstellungen des Singapore Science Centres werden wissenschaftliche Phänomene anschaulich in Wort, Bild und Beispiel sowohl für große als auch kleine Besucher veranschaulicht. Ganz in der Nähe befindet sich auch das Omniplanetarium, eines der modernsten Kinos der Welt.

Wenn Sie mit Ihren Kindern Ausflüge machen möchten, berät Sie Ihre Reiseleitung gerne. Erkundigen Sie sich auch an der Rezeption über die angebotenen Kinderaktivitäten Ihres Hotels.